#91 – Unser perfekter Sexpodcast

Liebol Zuhörbol,
wir freuen uns, euch wieder eine neue Folge des Podcasts Das Dilettantische Duetts zu präsentieren. Ich persönlich halte es für die beste Folge seit mindestens einer Woche!

Es ist wirklich alles dabei: Lachkrämpfe, Lösung wichtiger, gesellschaftlicher Probleme und Serienempfehlung. Außerdem diskutieren wir darüber, wie ein Sexpodcast aussehen würde, wenn wir ihn machen.

Viel Spaß und lasst ein paar Kommentare da!

15 Gedanken zu „#91 – Unser perfekter Sexpodcast“

  1. Hallo Mikkelodeon und Andibol,

    TL;DR – Bin ich ein Rassist, weil ich Vorurteile gegenüber Fliegenträger und (stark) geschminkte Frauen habe?

    In unserer Gesellschaft sind wir immer mehr dazu verpflichtet Rassenunterschiede zu leugnen und Macken zu tolerieren. Sogar Dummheit wurde mit den Aluhutträgern, Social-Media-Pöbeleien („Das wird man doch wohl noch sagen dürfen!“) und den AfD-Boyz mit ihrem Hit „Lügenpresse, warum verfolgst du mich?“ mittlerweile salonfähig und konnte sozial integriert werden. Das ist alles kein Problem für mich.

    Mein Problem ist jedoch, dass ich bei bestimmten Dingen starke Vorurteile habe. Männer mit Katzen als Haustiere sind schon grenzwertig, aber bei Männern, die eine Fliege zu ihrem Anzug tragen, das ist kritisch. Solche Leute fahren auch immer in einem Minivan durch die Stadt und wollen Kindern mal einen richtigen Hasen zeigen.
    Stark geschminkte Frauen sind auch ein Problem. Sobald ich eine stark geschminkte Frau sehe, oder allgemein eine Frau mit rot angemalten Lippen, trällert in meinen Ohren Clowns-Musik (sucht hierfür auf Youtube nach „Doink the Clown Theme“) und ich muss an Stephen Kings „Es“ denken.

    Bin ich nun ein Rassist oder allgemein ein schlechter Mensch, weil ich anderen Menschen mit diesen „Macken“ aus dem Weg gehe? Kann man mir noch helfen oder soll ich mir ein Mops-Kostüm kaufen und mich damit in Mikkels Wohnung schleichen, um wenigstens irgendwo einen geeigneten Platz zum Leben zu finden?

    .

    TL;DR zur Frage welche Partei die Kühe wählen würden: Alternative für Deutschland!
    Die CDU/CSU ist raus wegen ihrer Nähe zur Religion („christlich“). Die SPD ist unpassend, da Kühe keine Lobbyisten sind. Die Grünen sind natürlich Feinde, weil sie den CO2-Wert des Darmgebläses mindern wollen und die Kuhwelt mit Verschluss-Korken bedrohen. Auch die Linke kommt nicht in Frage, weil sich Kühe meist in einem eingezäunten Gebiet aufhalten. Habt ihr schon mal eine Kuh mit Augenklappe auf hoher See gesehen? Tja, dann ist die Piratenpartei auch nichts. Und wirtschaftliches Interesse kann man einer Kuh auch nicht nachsagen (FDP), weswegen nur die AfD bleibt, bei der die Kühe sich im Rudel nur um ihre eigene Art kümmern und sich gegen Angriffe von außen abschotten (Zaun).

  2. Hallo Andi, hallo Mikkel.

    TL;DR: In der Zukunft könnte es vielleicht kein Geld mehr geben, wenn es alle wollen. Oder wir werden alle sterben.

    Die kurze Diskussion am Ende über die Zukunft des Geldes hat mich an ein Gespräch mit meinem Vater erinnert. Mein Standpunkt war, dass durch die fortschreitende Automatisierung viele Jobs gezwungener Maßen wegfallen werden. Darunter beispielsweise der Beruf des Bauern und vielleicht sogar irgendwann der des Arztes oder Chirurgen.
    Da diese Berufe keine direkten Arbeitsplätze mehr benötigen, würden sie deutlich billiger und irgendwann, durch automatisierte Instandhaltung und erneuerbare Energie, sogar beinahe kostenlos sein. Das muss nicht in den nächsten 10 Jahren zutreffen, aber ich würde damit in 30 bis 50 Jahren rechnen.
    In diesem Szenario kostet die Produktion von grundlegenden Lebensmitteln, sowie Luxusgütern in der Herstellung annähernd nichts. Services, die von Maschinen ersetzt werden konnten sind ganz und gar kostenfrei. Es gibt immer weniger Gründe, für etwas Geld auszugeben und damit, welches zu verdienen.
    Ein Problem dafür könnte allerdings natürlich sein, dass die „Oberen Prozente“ sich dagegen sträuben und weiterhin Geld für „kostenlose“ Güter fordern, was leider nicht allzu schwer vorstellbar ist, denn das passiert in einer abgeschwächten Form ja ohnehin schon. Allerdings wäre eine kostenlose Konkurrenz natürlich unschlagbar.

    Ich bin auf jeden Fall mal sehr gespannt, in welche Richtung sich die Welt noch entwickelt. Wer weiß, vielleicht zieht die USA ja auch einen Tag bevor sie einen neuen Präsidenten bekommen gegen die Russen in den Atomkrieg und dann hat sich der Gedanke der harmonischen Zukunft erstmal erledigt ¯\_(ツ)_/¯

  3. Leute…. Fikkel und Dikkel angesichts der Aktuellen Lage mit Artikel 13 würde es mich sehr Interessieren wie eure Meinung dazu ist, das ihr es Bullshit findet kann ich mir gut vorstellen, jeder der Artikel 13 gut findet gehört meiner Meinung nach ins Jungle Camp jedoch ohne „ich bin ein Star holt mich hier raus “ kacke, außerdem würde es mich jucken was ihr machen würdet wenn Artikel 88 in kraft tritt. Was denkt ihr dazu dass das Abkommen zwischen DE und FR auf nicht legalem wege zu stande gekommen ist?
    Liebe Grüße aus dem Ehemaligem Cyberspace 🙁
    und küss geht raus an 32cm Andi

    1. Weil du auf eine politische Propaganda von Influencern reinfällst, forderst du, dass alle, die nicht deiner Meinung sind, in Konzentrationslagern gesteckt werden. Zudem bezeichnest du eine Stärkung der Rechte von kreativen Künstlern als Hitler-Gesetz und verbreitest selber Propaganda, weil du die Rechtmäßigkeit eines Abkommens als illegal diffamierst (was es nicht ist). Und das alles, weil du eine Bestätigung suchst (denn du schreibst bereits, dass Mikkel und Andi wohl contra Art13 sind).

      Nun mal ganz ehrlich: Wer hat dir ins Gehirn geschissen, dass du KZs und Nationalsozialismus als verächtliches Mittel missbrauchst, um deine (nicht vorhandene) Argumentationskette zu stützen? Man kann ja gerne Hitler-Witze machen (die haben sogar einen Sinn), aber den Holocaust und dessen Entstehung zu verunglimpfen, weil man selber ein Vollidiot ist (entnehme ich deinen Kommentaren aus den vergangenen Episoden) geht gar nicht!

      Schäm dich!

  4. Hallo ihr Beiden,

    Ich bin auch ein Stillerzuhörer, muss jetzt aber mal was loswerden.

    Mir ist im Zuge meiner Vorbereitung auf die Abschlussprüfung (in einem IT-Beruf) wieder aufgefallen, dass Andi in einem Merksatz von mir vorkommt.
    Ich merke mir mit dem, die Schichten für das ISO OSI Modell. Auch wenn er inhaltlich nicht ganz korrekt ist, hilft er mir sehr. Dafür wollte ich mich mal bei Andi bedanken, ohne dich im
    PS-Team hätte ich keinen guten Merksatz ; D

    “Piet Smiet Verkauft Teure Klamotten Durch Andi.“

    Liebe grüße aus Berlin

  5. Hallo Mikkler und der Andyre,
    Muss euch bei der Zivildienst/Wehrdiest-Debatte zustimmen.
    Ich bin Schweizer und bei uns herscht leider auch noch Wehrdienst (oder als Ersatz der Zivildienst).
    Ich mache gerade auch Zivieldienst und obwohl der (wie scheinbar auch in Österreich) 1.5 mal so lange wie der Wehrdienst dauert, habe ich meine Wahl noch keine Sekunde bereut.
    Generell fände ich auch eine Zivildienstpflich (und Wehrdienst als Ersatz) deutlich sinvoller, da man im Zivildienst der Gesellschaft von nutzen ist während man im Wehrdienst bestenfalls auf Kosten der Steuertahler Manöver übt, die man
    (gerade in der Schweiz wo die Armee so oder so zu klein wäre um grossartig etwas auszurichten) sowieso nie brauchen wird.

    Bleibt so wie ihr seid!
    Liebe Grüsse
    Diego

  6. Vielen Dank an die besten Podcastbols für die wohl Lustigste Fahrt zur Uni seit Wochen, wenn nicht Monaten oder immer…
    Bei Mikkels 2,5 km Antwort wär ich zwar fast vom Rad gefallen, aber diese naive Sicht ist ja wohl grundsympathisch. Falls Andi Bestätigung braucht, kann ich ihm sagen, dass seine ISS Erklärung ganz gut war, auch wenn ich nicht Physik sondern was vieeel besseres studiere…

    Zur Kuh-Thematik: Kommt natürlcih auf das Kuhbol an, konservative würden wohl am ehesten die CD-muh wählen 😀

    Viele Grüße
    Henrik

  7. Wollte mich nur bedanken, dafür dass ich dank eurem hochqualitativen Podcast meine Matheklausur bestanden habe (mit 3,3, aber mehr war auch nicht drin). Der Podcast hat mir trotz Mathe die Zeit beim Lernen versüßt.
    Ps. Jay stinkt.

  8. Moin ihr geilen Nougatfickchen!

    Das war echt ne erfrischend spritzige Folge. Weiter so!
    Der Sexpodcast kann gerne *kommen*!

    (Ich glaube das größere gesellschaftliche Problem ist nicht, dass Frauen, die viel Sex haben, ein schlechtes Ansehen genießen, sondern, dass Männer, die wenig (in eurem Fall gar keinen) Sex haben, in der Gesellschaft viel mehr Verunglimpfungen und Spott erfahren. Ich denke, dass diese Situation auch dazu führt bzw. ein Grund für sexuelle Übergriffe von Männern ist, da die Gesellschaft einen enormen Druck auf Männern und ihren sexuellen Erfolg ausübt.)

  9. Tl;dr: hat geklappt mit dem Mehl auf den Falafeln! Danke oh ehrwürdiger Meister der Kichererbsenperlen!

    Das wäre auch schon alles, allen Zuhörbol und euch ein schönes Wochenende!

  10. Liebbol Andi, liebbol Mikkel,
    angesichts der aktuellen Krisensituation über Artikel 13 würde ich euch gerne mal fragen was ihr zum Fruchtfliegenalarm auf Neuseeland haltet.
    Die Bürgbol dürfen wegen dieser Fliegen tatsächlich doch kein Obst und Gemüse mehr nach draußen nehmen. So ein Ärgernis. (bitte den letzten Satz mit starker Ironie lesen).

    Liebe Grüße und Küsse auf den linken Hoden
    Schigge

    P. S. : Ich bin wirklich enttäuscht das kein Zuhörbol in den Kommentaren die neutrale Anrede genutzt hat. Schämt euch. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.