#20 – Blinkeschuhe24.de

Folge 20 ist am Start und es ist wirklich alles dabei: Sexsklaven auf dem Mars, Hitler, eine Geschäftsidee, Abnehmgeschichten und wir retten das Leben von Phil Laude.

Eigentlich ist jetzt auch schon alles gesagt und ich könnte mit dem Text aufhören, aber dann wäre er etwas kurz.

Deshalb erzähle ich euch heute von meinem Mittagessen: Es gab eine asiatische Gemüsepfanne. Dafür kamen Zwiebeln, Zucchini, Shitakepilze und ein bisschen Paprika in die Pfanne und wurden erhizt.

Bisschen später kamen dann diese Asia-Nudeln dazu. Bisschen Wasser vermengt mit Misopaste, um die Nudeln gar zu bekommen. Das war es im Grunde auch schon! Sehr lecker und sehr gesund.

#19 – Erotischer Stirntanz

Ich versuche mich gerade an den Inhalt von Folge 19 zu erinnern. Leider fällt es mir sehr schwer. Das war mal wieder eine dieser Ausgaben, in der wir Themen wechseln wie Twesten ihre Parteien!
Allerdings weiß ich noch, dass Andi mich mehr als einmal als viel zu fett beleidigt hat. Allgemein hat er gut ausgteilt in dieser Folge. Es war eine Spannung in der Luft, die nur schwer zu greifen war.
Er hat zwanghaft daraufhin gearbeitet, dass wir uns wie versprochen bis Folge 20 trennen. Das wusste ich mit meinem ausgeglichenem Charakter aber zu verhindern. Also freut euch auf ein bisschen Hitler, viel Penis und sehr viele dumme Ideen.
Über Kommentare freuen wir uns natürlich, Bewertungen bei iTunes sind aber erst das Salz in der Suppe! Ansonsten findet ihr uns auf Twitter, wo wir unser Unwesen treiben.

#38 – Frohe Weihnachten!

Fröhliche Weihnachten, liebe Hörer!

Heute wird es ein bisschen besinnlich. Passend zum Fest der Liebe tragen wir uns Gedichte vor und tauschen Geschichten aus vielen Jahren Weihnachten aus.

Wir wären aber nicht beim Das Dilettantische Duett (meine Güte, klingt das blöde), wenn wir nicht auch wieder völlig absurde Geschäftsideen hätten. Vor allem Andi ist da dieses Mal ganz groß mit dabei.

Und ihr könnt mit dabei sein (was für eine Überleitung), wenn Andi mir ein Weihnachtsgeschenk überreicht. Wundervoll!

Wir wünschen euch ein paar entspannte Feiertage, ein bisschen Erholung und vor allem viel gutes Essen.

Uns könnt ihr mit zahlreichen Kommentaren und Bewertungen bei iTunes beschenken. Danke! So, ich verabschiede mich jetzt zum Raclette.