#38 – Frohe Weihnachten!

Fröhliche Weihnachten, liebe Hörer!

Heute wird es ein bisschen besinnlich. Passend zum Fest der Liebe tragen wir uns Gedichte vor und tauschen Geschichten aus vielen Jahren Weihnachten aus.

Wir wären aber nicht beim Das Dilettantische Duett (meine Güte, klingt das blöde), wenn wir nicht auch wieder völlig absurde Geschäftsideen hätten. Vor allem Andi ist da dieses Mal ganz groß mit dabei.

Und ihr könnt mit dabei sein (was für eine Überleitung), wenn Andi mir ein Weihnachtsgeschenk überreicht. Wundervoll!

Wir wünschen euch ein paar entspannte Feiertage, ein bisschen Erholung und vor allem viel gutes Essen.

Uns könnt ihr mit zahlreichen Kommentaren und Bewertungen bei iTunes beschenken. Danke! So, ich verabschiede mich jetzt zum Raclette.

23 Gedanken zu „#38 – Frohe Weihnachten!“

  1. Einen wunderschönen guten heiligen Abend ihr beiden,
    ich fand diese Episode wirklich sehr besinnlich und schön. Danke, dass ihr wie die McDonald’s und Burger King Mitarbeiter selbst an Heilig Abend eurer Pflicht nachkommt.
    Jedoch finde ich es ein wenig schwach, dass ihr beide kein Geschenk für eure treuen Zuschauer parat habt. Schade.
    Naja wie auch immer; ich freue mich sehr auf den Jahresrückblick.

    Viele liebe Grüße und noch ein frohes Fest
    Nils

    PS: IHR SCHWEINE HABT HITLER NICHT ERWÄHNT!!!!!!!!!!!!!!!

  2. Danke für die Wöchentliche Unterhaltung der besseren teils des besseren Podcasts 🙂
    Und Andi geh mal raus und erlebe das wirkliche Leben 😉 🙂
    Achja und Frohe Weinachten..

  3. Alter Schwede, euren Podcast darf man aber auch nicht mal aus den Kontext ziehen/hören 😂

    Wir können doch wirklich froh sein, dass so einige Sachen der Vergangenheit angehören. Ich weiß auch noch, was man für eine Panik hatte, wenn man mal auf die Internettaste beim Handy kam oder mit Modem im Internet war und niemand mehr telefonieren konnte ( Grüße an meine drei Schwestern 🤣).

    Und an Heilig Abend zu McDonald’s zu gehen ist wirklich traurig, Und am besten danach noch zum “ Christmas Rave“ 👏

    Und Andi, bitte nimm deinen Dildo nicht mit auf Partys, Dann brauchst du auch nicht deinen Namen draufschreiben 😉

    1. Wir sollten Heilig Abend Fastfood-Restaurants stürmen und die Leute verprügeln. Am besten mit einer Uniform, vielleicht weiße Kapuzen oder so in Anlehnung an den Weihnachtsmann. Der hat ja eine rote. Anschließend brennen wir ein Mc-Donalds-M vor dem Laden ab!!

          1. Es wird aufregend. Vermutlich werden wir in einem Shootout in irgendeiner Burger-King-Filiale draufgehen. Aber das ist es wert!

          2. Andi, wir lassen das langsam angehen;D und ausserdem können wir doch nicht den ganzen Plan veröffentlichen, wo bleibt dann der Überraschungseffekt;)

  4. Bei den Wörtern McDonald’s, breite Masse und Rollkommando habe ich den Faden verloren. Ging es da jetzt um die Kundschaft?

  5. Bis jetzt habe ich keinen Kommentar geschrieben obwohl ich jeden Podcast gehört habe. Ich möchte mich einfach mal bedanken für die unterhaltsamen und witzigen Folgen. Auch wenn ich dank euch schon oft in der Bahn komisch angesehen wurde wenn ich einfach so grinsen oder lachen musste

  6. Bin ein Hipsterstudent, der Netflix im Zug auf dem Smartphone konsumiert. Hätte gerne ein Röhrenfernseher-Case, was am besten noch genau auf einen Tisch im DB Regio von Hannover Richtung Bremen passt (Breite 196mm).
    Wäre auch schön, wenn ich die 5000€ oder so dann auf Raten zahlen könnte.

  7. Komisch. Ich habe genau wie Mikkel auch mal ein Praktikum in der Apotheke gemacht. Hatte genau die gleichen Aufgaben aber mir hat es Spaß gemacht. Liegt vielleicht an meinem Namen;) Bin mittlerweile wieder aus Afrika zurück und habe den Podcast gehört. Wie immer ausgezeichnete Unterhaltung. Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.