#66 – Falafel-Fries

Eine Premiere, liebe Zuhörer! Heute ist es tatsächlich passiert, dass wir wohl auf dem Weg zu einem echten Produkt sind, welches im Podcast entstanden ist. Momentan hängt alles an Andi, aber der lässt mich bestimmt nicht im Stich.

Was das mit Falafel und seinem 3D-Drucker zu tun hat, erfahrt ihr in der 66. Ausgabe vom Das Dilettantische Duett. Außerdem versuchen wir anspruchsvolle Themen wie den NSU-Prozess oder Seehofers Masterplan möglichst zu umschiffen. Klappt nicht so richtig gut.

Trotzdem viel Spaß beim Zuhören und lasst einen Kommi da! Bald können wir endlich in Massenproduktion gehen und reich werden.

#65 – Das Glööcksrad

Hallo, liebe Freunde des akustischen Talk-Formats „Mikkel & A wie Andi“. Ein neuer Sonntag steht an, ihr habt hoffentlich ausgeschlafen und habt in eurer Podcast-App gerade die 65. Ausgabe des Das Dilettantische Duett gefunden. Welch ein schöner Tag!

Und ich kann mit Grund behaupten, dass es sich um eine außerordentlich gute Folge der tollen Laune handelt. Andi und ich sind heute humoristisch aufgelegt, entwickeln viele neue Geschäftsideen und Fernsehformate. Eine Folge wie von den Anfangen, sogar mit einer Top 5-Liste!!!

Toll oder? Könnt ihr uns auch in die Kommentare schreiben – oder auf die zahlreichen Fragen antworten, die euch Andi gestellt habt. Wenn es euch so wie mir geht und ihr keine Antworten habt, freuen wir uns aber auch über eine Bewertung.

#64 – Kalender-Shooting

Hallo liebe Hörerinnen und Hörer, wir melden uns mit Folge 64 nach einer Woche Abstinenz zurück. Aber es ist viel passiert, also zumindest am Donnerstag. Da waren wir nämlich mit einer Truppe handverlesener YouTuber und Streamer in einem kleinen Dorf irgendwo bei Köln, um Fotos für so ein gewisses Projekt zu schießen. Und die Fotos sind wunderbar geworden.

Darüber reden wir eine ganze Zeit, ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Schließlich möchten wir noch nicht verraten, was Thema des Kalenders für FriendlyFire 4 wird. Der zweite Teil driftet irgendwann in eine sehr hitzige Diskussion ab, in der ich Andi sage, dass er sich den Kopf waschen soll. Das ist auch wirklich mal nötig.

Wenn ihr hitzig mitdiskutieren wollt, macht ihr das am besten in den Kommentaren. Oder lasst mal eine Bewertung da? Oh, fühlt sich da einer ertappt? Wir wissen, dass du uns seit 64 Folgen hörst und zu faul bist, sogar mal eine verdammte Bewertung abzugeben! Und jetzt wasch dir den Kopf, verdammt.

#63 – Bobbele

(Der von Mikkel vorgeschlagene Titel „Irgendwas mit Sex“ wurde einstimmig vom „Gremium zur Verbesserung der Titel des Das Dilettantische Duett Podcasts“ abgelehnt. – Anm. d. Red.)

Irgendwo mitten drin hatten wir über Sex geredet. Und da ihr kleinen Schlingel ja alle voll drauf abfahrt, habe ich das einfach jetzt mal in die Überschrift geschrieben. Leider ist mir nämlich entfallen, wie wir darauf kamen.

Sonst müsste ich jetzt irgendwas mit Boris Becker dahin schreiben und nichts ist langweiliger als Boris Becker. Zumindest meiner Meinung nach – wenn es nach Andi geht, ist Boris aber einer der ersten Twitter-Pioniere, weshalb wir ihm viel Aufmerksamkeit schenken.

Außerdem geht es um meinen Besuch beim Queen-Konzert. Denn, wie Hörer Benjamin schon treffend kommentiert hat, war ich vor Ort und bin um eine Richtigstellung bemüht, um meinen Ruf zu retten!

#62 – Das E3-PietStream-Desaster

Meine Damen und Herren, endlich können wir ihnen auch mal eine Enthüllungsgeschichte präsentieren. Wir wandeln quasi in den Fußspuren von Günter Wallraff und haben ganz große Missstände aufgedeckt.

Die Rede ist natürlich vom PietStream zur E3. Wir haben unseren Undercover-Reporter L. Fauko (Name geändert) eingeschleust, der uns in dieser Folge erzählt, wie es zu katastrophalen Fehlern in der Technik kam, die fast Menschenleben gekostet haben (haben sie nicht).

Diskutiert diese Enthüllung gerne mit uns in den Kommentaren. Oder lasst uns eine Bewertung da. Denn Enthüllungsjournalismus wie unserer ist auf eure Bewertung angewiesen, um weiter bestehen zu können!

#61 – Befreit die Brüste!

Hoch die Hände, Folge 61 ist da. Reimt sich zwar nicht, aber erinnert an einen der größten Dichter und Denker unserer Zeit. Was ist eigentlich aus dem geworden? Wäre vielleicht mal ein interessantes Thema für den Podcast.

Aber in Folge 61 wird das noch kein Thema. Stattdessen reden wir über BHs und Andi hat einige Geschäftsideen, die mehr oder weniger (eher weniger) funktionieren. Ich wiederum erzähle von meinen jüngsten YouTube-Sünden und zwischendrin nimmt Andi auch noch einen Anruf an und hat Angst davor, das alles schneiden zu müssen. Dabei ist das doch sein täglich Brot!

Und lasst gerne Kommentare ein, die zum Reden anregen. Davon gab es beim letzten Mal ein paar und wir haben die Gelegenheit natürlich genutzt.

#60 – Kriegselefanten

Kriegselefanten – die Panzer des Mittelalters wurden bisher definitiv viel zu wenig von uns thematisiert. Das mussten wir ändern und widmen den sympathischen Dickhäutern heute einen großen Teil unseres Podcasts. Und ihr glaubt gar nicht, wie viel Diskussionspotential die rüstigen Rüsselträger hergeben.

Außerdem auf unserer Liste: Hitler, Elon Musk und eure Kommentar. Das steht nicht unbedingt alles im Zusammenhang, natürlich schaffen wir es diverse Brücken zwischen den Themen zu schlagen. Am Anfang werden mal wieder – ganz altmodisch – neue Produkte ausgedacht. Vielleicht trägt mal jemand zusammen, was wir da so alles erdacht haben?

Wir freuen uns über eure Kommentare. Wirklich. Wirkt das glaubwürdig?

#59 – Tiefsinnige Gespräche

Wir können auch anders! 58 Folgen haben wir uns als die Blödelbarden der Podcast-Szene ausgegeben, aber in dieser Folge wird alles ganz anders.

Ernst und angestrengt reden wir heute sehr viel über Elon Musk, der eine Plattform zum Bewerten von Journalismus erstellen will. Gruselig oder Genie? Wir haben da erstmal unterschiedliche Meinungen, nähern uns aber an, wie zwei Tango-Tänzer vor dem großen Finale.

Kommentare sind immer gerne gesehen (danke Nils, Diego und Janek). Bewertungen sind aber auch nicht verkehrt!

#58 – Die Geschichte vom Fleischer

Nachdem wir uns alle gut vom ESC-Wochenende erholt haben, reden wir – natürlich – erstmal über den ESC! Das Thema wird euch bestimmt noch ein paar Wochen begleiten.

Aber keine Angst, wer sich nicht für die musikalischen Ergüsse des ESC interessiert, kommt auch auf seine Kosten. So erzählt uns Andi die Geschichte des Fleischers, welche er erlebt hat, als er mit Jay abhing. Mehr möchte ich nicht spoilern. Ansonsten haben wir mal wieder die Zeit und reden über den einen oder anderen Kommentar von euch.

Und davon könnt ihr uns gerne welche dalassen. Oder Bewertungen, über die freuen wir uns auch immer. Man riecht sich!

#57 – ESC 2018

Endlich steht er vor der Tür: der ESC 2018. Chips und Popcorn stehen schon bereit und die Cola (light natürlich) steht auch schon kalt. Vier Stunden Memes und Cringe warten auf uns.

Damit uns das nicht völlig unvorbereitet trifft, besprechen wir ausführlich, was uns beim ESC 2018 erwartet. Gründlich wie wir sind, haben wir natürlich die Halbfinals verfolgt und uns schon eine Expertenmeinung zu den jeweiligen Kandidaten gemacht.

Außerdem könnt ihr bei unserem #ESCDDD-Bingo mitmachen: https://bit.ly/2IeeqHU
So geht’s: Einfach ein Bild von eurem Bingo unter dem Hashtag #ESCDDD twittern, sobald ihr ein Bingo habt.

Außerdem haben wir die Folge jetzt doch schon am Freitag veröffentlicht, damit ihr möglichst viel Zeit vorher habt, euch das anzuhören. Wäre am Samstag sonst vielleicht zu kurzfristig geworden!

Viel Spaß!