#60 – Kriegselefanten

Kriegselefanten – die Panzer des Mittelalters wurden bisher definitiv viel zu wenig von uns thematisiert. Das mussten wir ändern und widmen den sympathischen Dickhäutern heute einen großen Teil unseres Podcasts. Und ihr glaubt gar nicht, wie viel Diskussionspotential die rüstigen Rüsselträger hergeben.

Außerdem auf unserer Liste: Hitler, Elon Musk und eure Kommentar. Das steht nicht unbedingt alles im Zusammenhang, natürlich schaffen wir es diverse Brücken zwischen den Themen zu schlagen. Am Anfang werden mal wieder – ganz altmodisch – neue Produkte ausgedacht. Vielleicht trägt mal jemand zusammen, was wir da so alles erdacht haben?

Wir freuen uns über eure Kommentare. Wirklich. Wirkt das glaubwürdig?

8 Gedanken zu „#60 – Kriegselefanten“

  1. Hallo!
    Ich finde es wirklich schön, dass ihr auf die Kommentare eingegangen seid und finde die Idee mit der Teilung in 1. Hälfte Spaß und 2. Hälfte Ernst super!
    Die Kriegselefanten waren doch bestimmt eine allgemeine Kriegsmaschine! Da Elefanten nichts vergessen, können sie sich bestimmt die Pläne gut merken, und die Soldaten immer wieder daran erinnern, was sie zu tun haben.

    Danke für die erneut geile Folge Jungs!

    Liebe Grüße
    Nils

  2. Wenn man das mit dem Preppern auf ein gewisses Level runterbricht, ist es gar nicht so übertrieben. In Berlin fällt öfter mal in unterschiedlichen Bezirken der Strom aus. Vor ein paar Monaten gab es erst einen Brandanschlag auf das Stromnetz, wo Leute zwei Tage keinen Strom hatten. Auf der offiziellen Seite von Berlin (berlin.de) gibt es einen Ratgeber, was man tun soll, wenn der Strom ausfällt. Da steht „Es ist empfehlenswert, einen Gas- oder Campingkocher sowie immer Vorräte in Dosen im Haus zu haben.“ Außerdem sollte man wohl ein batteriebetriebenes Radio Zuhause haben. 2011 gab es für Berlin auch eine Untersuchung, wie lange und gut Berlin ohne Strom auskommen würde. Die Ergebnisse waren, dass es in den Problembezirken schnell zu Plünderungen kommen würde und auch Krankenhäuser, Polizei und Feuerwehr max. 24h mit dem Notstrom arbeiten könnten.

    Und ist nicht erst heute in Hamburg der Strom am Flughafen ausgefallen? 😀

    PS: Zu der Raucherei. Für mich ist ein Raucher ein Grund keine Beziehung anzufangen.(Außer man ist total verliebt, aber man will den Partner doch nicht ändern)

  3. Mit 12 Litern Wasser kann man meiner Meinung nach locker 3 Wochen überleben. Ich trinke schon seit Jahren zu wenig, teilweise hab ich echt nicht mehr als einen halben Liter am Tag getrunken, und ich bin weder verdurstet noch verrückt geworden.
    (Ja ich weiß, dass das mega ungesund ist, ich arbeite immer noch dran, mehr zu trinken, bla bla)
    Es kommt wahrscheinlich auf den Menschen an und wie viel man normalerweise trinkt.

    Übrigens hab ich nach einem „Rasierer am Stock“ gegooglet, und den gibt es echt noch nicht! Zumindest habe ich nichts in der Art gefunden. Also immerhin mal eine Idee, auf die nicht schon vorher jemand gekommen ist 😀

  4. Moin,
    ich habe letzte Woche endlich die Lösung für das Rosetten-Problem gefunden! Und zwar würde das Flugzeug sobald es durchs Fenster fliegt, durch den fehlenden Auftrieb, einfach abstürzen. Wenn das Auto etwas größer währe würde es ca einen Meter absacken und sich dann wieder fangen und durch die Windschutzscheibe fliegen.
    Diese Theorie wurde mir letzte Woche von einem Physik Professor bestätigt und er hat diese Idee als einen sehr guten Denkanstoß befunden.

    LG
    Tim

  5. Ich habe heute überrascht vernommen, dass Andi scheinbar nie weiter von zu Hause entfernt war, als während dem Tourauftritt in Wien. Was sind die Gründe dafür ? Flugangst, eine Neophobie oder ist Andi doch einfach nur Wien sauber genug ? Daher würde mich von euch beiden interessieren wo ihr noch gerne hinreisen wollt. In der Zukunft natürlich in den Röhren von Elon Musk.
    Liebe Grüße Patrick

  6. Hallo! Ich hoffe jetzt einfach, dass ich hier beim richtigen Podcast schreibe und das nicht mit einem anderen vertausche ? Ich meine, dass einer von euch sich darüber gewundert hat, wie man denn das Messer wie einen Stift halten kann. Am Dienstag war ich mit meiner Klasse essen und auch mein Lehrer war dabei. Mein Lehrer saß mir gegenüber und hat Pizza gegessen, als ich gesehen habe, dass er das Messer tatsächlich wie einen Stift hält. Es gibt also tatsächlich Menschen, die so komisch schneiden. Wollte das hier nur einmal loswerden ? Macht schön so weiter
    Chrissi

  7. Heyy, mal eine bzw. zwei Fragen zu Ironie im Internet. Man hat ja oft das Problem, dass Ironie schriftlich nicht deutlich ist bzw. gemacht wird. Stellt ihr euch öfter die Frage ob DDD Kommentare ernst gemeint sind? Oh, und glaubt ihr, dass ihr viel Ironie überlest bzw. Leuten clevere ironische Kommentare andichtet, bei denen der Verfasser eigentlich eine erste Absicht hatte?

    Falls ich merkwürdig schreibe: Hab gerade ne Hausarbeit abgegeben und bin noch von der sprachlichen Ausarbeitung beeinflusst. Ca. 20% dee Nebensätze hab ich beim Verfassen mit „was“ beginnen lassen. Aber das is was, was mir nur ein bisschen peinlich ist.

    Grüße an eure Kriegselefanten
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.