#59 – Tiefsinnige Gespräche

Wir können auch anders! 58 Folgen haben wir uns als die Blödelbarden der Podcast-Szene ausgegeben, aber in dieser Folge wird alles ganz anders.

Ernst und angestrengt reden wir heute sehr viel über Elon Musk, der eine Plattform zum Bewerten von Journalismus erstellen will. Gruselig oder Genie? Wir haben da erstmal unterschiedliche Meinungen, nähern uns aber an, wie zwei Tango-Tänzer vor dem großen Finale.

Kommentare sind immer gerne gesehen (danke Nils, Diego und Janek). Bewertungen sind aber auch nicht verkehrt!

14 Gedanken zu „#59 – Tiefsinnige Gespräche“

  1. Hallo an alle die folgende Zeilen lesen werden.

    Das war heute eine wirklich beeindruckende Folge. Die ausgewogene Mischung der Themen lies keine Langeweile aufkommen. Zum Thema der deutschen Computerspiele-Industrie möchte ich folgende Anmerkung geben (eigentlich wollte ich hier einen sehr lange Ausführung schreiben): Vielleicht sollten die Entwickler schrittweise auf die Nichtfach-Presse zugehen und diesen Themen für eine Berichterstattung geben (ohne jetzt Positives zu erkaufen). Wenn es gut gemacht wird haben beide Seiten etwas davon, Reichweite.
    Ich selbst wurde auf die Daedalic-Spiele aufmerksam, als diese bei einem klassischen Medienportal vorgestellt wurden und nicht durch Let’s plays.

  2. Hallo Freunde!

    Solche Folgen gibt es nicht oft. Aber wenn es sie gibt, dann liebe ich sie über alles!
    Zum Thema Rucksack-GPS: Ich finde das ist wirklich eine gute Methode, um auf sein Kind aufzupassen, vorallem bei Grundschulkindern. Ich denke ab der 5. Klasse könnte das weggelassen werden, aber in der Zeit, wo die Kinder noch naiv sind, ist das sicher gut.
    Ich finde, Elon Musk ist auf jeden Fall ein Mann, zu dem man hochschauen kann. Er ist wahrscheinlich zur Zeit der mächtigste nicht-politische Mensch der Welt und er kann viele Sachen beeinflussen. Und seine Ehe-Geschichte hat mich sehr zum Lachen gebracht. 😀

    Ich habe Jay schon auf Twitter kontaktiert, jedoch kam noch keine Antwort. 🙁
    Ich möchte die Community dazu aufrufen, mehr Kommentare zu schreiben!! Bei der letzten Folge waren es 3! NUR 3!!!!! Wo sind denn die DDD-Originals?

    Liebe Grüße
    Nils

    1. Huhu,

      Bei mir standen die Prüfungen an, deswegen hatte ich andere Sachen zu tun. Ich finde Mikkel und Andi sollten aber auch öfter mal wieder auf die Kommentare eingehen, damit man sich auch noch irgendwie „beachtet“ fühlt.

      Liebe Grüße
      Benjamin

      1. Ich hoffe bei dir lief alles gut! 🙂

        Ja, das finde ich auch. Ein einfaches „Schreibt Kommentare!“ am Ende ist einfach nicht genug.

      1. Bin auch gerade im Urlaub, und das Internet hier ist echt kacke 😀 aber sobald ich zuhause bin werde ich auch wieder Kommentare schreiben
        Aber ich finde auch, die Kommentare werden immer weniger. Gab es nicht anfangs teilweise 70 Kommentare? Das war noch cool

          1. Wie ist eigentlich das Wetter auf dem Mars? Hier geh ich ein. Hoffentlich kriegt Berlin morgen wirklich mal bisschen Abkühlung.

            Leute. Trinkt viel. Das ist wichtig 😁

      2. Sorry habe mein zweites Kind bekommen 🤗🙈 und im Kreißsaal konnte ich die aktuelle Folge noch nicht hören:D melde mich zurück, sobald ich die Folgen nachgeholt habe;)

  3. Hi, ich melde mich mal nach einer Ewigkeit wieder in den Kommentaren. Mich würde mal von Andi interessieren wie er dazu gekommen ist Best ofs von denen deren Name nicht genannt werden darf zu schneiden. Besonders da er ja mehrmals erwähnt hat dass er selbst nicht so Gaming-affin ist.
    (Btw ich höre euren Podcast seit Anfang an und die aktuellen Folgen machen noch genauso viel Spaß wie die ersten)
    Liebe Grüße Patrick

  4. Haha man findet Sexualpartner, wenn man raucht? Ich glaube eher das Gegenteil der Fall. Kenne kaum eine Frau, die einen rauchenden Partner gut findet oder auch hat. (Aber vielleicht kenne ich auch nur die „falschen“ Leute 🤔)

    Künstler, die mir aufgrund ihres Verhaltens unsympathisch sind. Meide ich automatisch. Zum Beispiel Tom Cruise. Ich schaue keinen einzigen Film mit ihm. Oder eben Musiker. Egal wie gut ihre Musik ist.

    1. Filme mit Tom Cruise sind (imho) auch nicht wirklich sehenswert. Die bestehen doch nur aus einer unlogischen Story, „man rennt von A nach B“-Szenen und Kameraeinstellungen, welche den Körpergrößenunterschied von Cruise zu den anderen kompensieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.