#56 – Kampf dem Tumor!

Hallo und herzlich Willkommen zur 56. Ausgabe des Duetts! Eine interessante Folge, soviel kann ich versprechen.

Ähnlich wie ein Hollywood-Film dümpelt es zwischendurch ein bisschen vor sich her, bis es in einem gigantischen Finale endet. Mir hätte es fast das Hirn weggeblasen, so überrascht war ich. Andi auch. Oder Andi? (Nein. – Anm. d. Red.)

Viel Spaß mit der Folge und nächste Woche gibt es dann einen Ausblick auf den ESC!

5 Gedanken zu „#56 – Kampf dem Tumor!“

  1. Hallo an alle, die das hier lesen.
    Nach sehr langer Zeit habe ich den DDD gehört. Zu einigen angesprochenen Themen will ich dann doch was loswerden. (tldr-Warnung)
    1) Die Jugendserie „The Tribe“ habe ich eigentlich gerne gesehen. Diese war nicht nur ein „Walking Dead“ für Kinder sondern hat auch Einflüsse von „Mad Max“ und „Herr der Fliegen“. Kurz angerissen: Ein Virus tötet jeden, welcher jeden tötet, der erwachsen wird lässt eine Welt nur mit Kindern und Jugendlichen zurück. Diese versuchen eine neue Zivilisation aufbauen.

    2) Laufen: Für den Anfang reichen gute Laufschuhe, unbedingt im Fachgeschäft mit vorheriger Laufanalyse. Hose und Shirt sind nicht wirklich notwendig, eher für Komfort und Wärme/Schweißleitung.

    3) Mikkel: Monty Python ist auf Netflix, zZ Ritter der Kokosnuss, Leben des Brian und was mir die letzten Wocheneden meine Planung zerlegt hat: alle 45 Ep. Flying Circus

    4) Mikkel (nochmal) du kennst „Frühling für Hitler“ nicht! Der Film, das Musical und die Musicalverfilmung sind entgegen Andis These sehr wohl politisch und gesellschaftskritisch. Und auch bei Spaceballs findet man den ein oder anderen gesellschaftskritischen Wink.

  2. Wie immer eine sehr unterhaltsame Folge. Aber eine Sache stört mich sehr. Warum hört man seit drei Wochen nichts von Oskar. Das letzte Bild auf Instagram, wurde im April gemacht. Die Tour kann keine Ausrede sein. Ihr werdet doch täglich telefoniert haben.

  3. Hallo liebe DDD-Kollegen!
    Ich finde diese Tumorgeschichte wirklich äußerst bizarr und vermute, dass es nur ein weiterer Prank von Jan Böhmermann sein kann.

    Ich kann bestätigen, dass Dänen sehr intelligente und freundliche Menschen sind, da ich eine Woche auf Klassenfahrt in Kopenhagen war und die Menschen dort äußerst intellektuell gewirkt haben und sehr freundlich zu fremden waren.

    Sehr geile Folge wie immer ihr beiden.

    Liebe Grüße
    Nils

  4. Ey, zu der Sache mit der Tastatur also wie der Computer erkennt, dass man z.B ein A drückt, gibt es eine Folge bei der Sendung mit der Maus. Also wenn du 10min Zeit hast, dann kannst du es dir ja anschauen und was lernen!

    Und irgendwie muss Mikkel sich in unsere YouTube Accounts gehackt haben, zumindest werden mir ständig Videod zum ESC vorgeschlagen. Wobei ich das hier echt witzig fand:
    https://youtu.be/ROsuZqla2Jg

    Und während ihr das schaut, guck ich mir the tribe und alte Schloss
    Einstein Folgen an!

    Gruß
    Caro

  5. Moin,
    nur als kleine Anmerkung an Andi:
    Es gibt keinen Mathematiknobelpreis, da Alfred Nobel damals (völlig zu unrecht) fand, dass die Mathematik nicht zum Wohle der Menschheit beiträgt. Einer der höchsten Preise für Mathematiker ist die Fields-Medaille, die dieses Jahr wieder verliehen wird 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.