#5 – Nackt in der Sauna

Da sitzen wir nun: Splitterfasernackt, Schweiß tropft von unserer Stirn auf unseren Hodensack und nur ein Handtuch schützt die Bank vor unseren unrasierten Arschbacken. Könnt ihr euch das vorstellen? Perfekt, dann habt ihr die richtige Ausgangslage, um die kommende Folge genießen zu können.

Denn wir haben uns für die Aufnahme einfach mal in die Sauna gesetzt. Das macht die Produktion zwar nicht einfacher, aber wir begegnen uns plötzlich auf einer ganz anderen Ebene. Die Diskussion ist viel ehrlicher. Ehrlich sind wir z.B. auch bei der Frage, mit wem wir auf keinen Fall in die Saune gehen wollen würden. Und was wir machen würden, wenn uns Baby-Hitler plötzlich gegenüber sitzen würde.

Außerdem gehen wir natürlich nochmal auf das Rosetten-Problem ein. Da haben wir natürlich unglaublich viele Einsendungen bekommen und merken, wie unfassbar dumm wir sind. Nicht, weil ihr die eine Lösung gefunden habt, sondern weil wir es immer noch nicht so richtig verstehen.

Liebesbriefe wie immer an domian@dasdilettantischeduett.de oder in die Kommentare. Wie jeder schmierige YouTuber freuen wir uns natürlich über eine gute Bewertung in den entsprechenden Kanälen. Wenn wir unter die Top3 der Comedy-iTunes-Charts kommen, machen wir irgendeinen Special. Vielleicht moderieren wir den nächsten Podcast dann mit einer Unterhose auf dem Kopf.

4 Gedanken zu „#5 – Nackt in der Sauna“

  1. Respekt, ich bin zwar ziemlich sicher, dass ihr in keiner Sauna gesessen habt (und schon gar nicht im Berliner Hilton Hotel), aber ich habe mich doch gerade zu Anfang öfters gefragt, ob ihr nicht doch zumindest in einem Raum gemeinsam hockt.

    P.S.: Ihr seid nicht aktuell. Heiders Format heißt doch jetzt Geheidert und nicht mehr Heider Hated!

    1. Ich weiß, es war keine ernsthafte Diskussion – aber zur Baby-Hitler-Frage: So grausam und traurig der Zweite Weltkrieg und der Holocaust auch waren, die Welt wäre heute anders, schlechter, wenn beides nicht stattgefunden hätte. Der Frieden in weiten Teilen der westlichen Welt und die internationale Zusammenarbeit würde es sicherlich nicht geben ohne die damaligen Zustände.
      Wer weiß außerdem, wer statt Hitler an die Macht kommen würde. Der Antisemitismus war damals sicherlich keine Erfindung Hitlers, sondern in der Gesellschaft vorhanden. Andere Psychopathen (die ja durchaus auch Hitler gedient haben) hätten eventuell cleverer Krieg geführt, als parallel zig Fronten zu bekämpfen und dann vielleicht sogar gewonnen. Außerdem, selbst wenn ich zu 100 Prozent („Time is in flux“ um Doctor Who zu zitieren) weiß: dieses Baby wird zu einem der schlimmsten Menschen, die je gelebt haben, ich muss es töten. Wäre ich dann wirklich besser als der erwachsene Hitler? „It takes a Hitler to kill Hitler“ nicht nur, weil er sich selbst getötet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.