#3 – Der große Diktator

Die Konfettikanonen stehen bereit, der Kuchen ist frisch aus dem Ofen. Denn heute, am Tag der Veröffentlichung, feiert der Sunnyboy des Dilettantischen Duetts, Andi, seinen Geburtstag. Das passiert genau einmal im Jahr und wir können Teil des Ganzen sein. Goldig, oder?

Heute driften wir ins schönste aller Kinos ab: das Kopfkino. Was wäre wenn… Mikkel Diktator von Deutschland wird und Andi sein bester Kumpel ist, der nichts im Leben erreicht hat? Die Idee haben wir soweit gesponnen, dass wir diesen Podcast einfach direkt in die Netflix-Zentrale geschickt haben. Das Drehbuch steht quasi schon, das Regal für meinen ersten Oscar hängt an der Wand!

Wenn ihr mit uns interagieren wollt, habt ihr viele Möglichkeiten. Eine davon: Schreibt uns eine Email an domian@dasdilettantischeduett.de. Und wenn es nur ein Troll ist, wir freuen uns. Natürlich stehen euch auch die Kommentare offen. Oder kommt mal zu mir nach Hamburg und wir treffen uns auf eine Tasse Schokolade an der Alster!

10 Gedanken zu „#3 – Der große Diktator“

  1. Hallo Mikkel und Andi

    Erstmal großes Lob an euren Podcast! Höre euch sehr gerne zu und erwarte schon mit Freude die nächste Folge. Perfekter Zeitfüller für eine Stunde zwischendurch!

    Ich hätte vielleicht ein kleines Thema für euch. Ich bin angehender Lehrer für u.a Ethik/Philosophie und stelle meinen neuen Schülern immer folgende Frage:

    Was macht für euch ein glückliches/gelungenes Leben aus?
    Viele Freunde? Viel Geld? Tugendhaftes Handeln? Eine erfüllende Beziehung (Oskar zählt auch…)?
    Würde mich freuen eure Ansichten zu hören und vorallem die Begründungen

    Macht weiter so!

    1. Hey,
      danke für das Lob! Die Fragen finde ich in der Tat ganz interessant. Im Falle von Andi wird das sicherlich nichts mit Hobbys zu tun haben.

      LG

  2. Hey ihr beiden!

    Vielen Dank für euren Podcast!
    Macht super Spaß beim Zuhören und ich hab durch euch wieder meine Motivation zum Zeichnen gefunden 🙂
    Ich würde euer Netflixformat schauen! Klingt gar nicht so schlecht.
    Und entgegen Andis Kritik finde ich das Spontane und Ungeplante echt gut so! Kommt auch lockerer rüber. Vielleicht findet ihr da einen Mittelweg.
    Dieser Kommentar ist auch für ein Leckerli für Oskar. Damit das arme Kerlchen nicht hungern muss..

    Freu mich auf Sonntag und die nächste Folge!
    lG Julia 🙂

    1. Hey Julia,
      super! Vielleicht zeichnest du ja mal Oskar 😉

      Mal schauen. Vielleicht wird Netflix ja darauf aufmerksam und kauft uns die Idee ab.

      LG

  3. Ich finde es super, wie euer filmkonzept prinzipiell das von „Pixels“ ist. Ihr wollt sogar die gleichen Schauspieler nehmen. Die einzigen Unterschiede sind: Diktator statt Präsident und ihr habt keine Videospiel Katastrophe.
    Jetzt meine Frage: War das Absicht und ich bin einfach nur dumm und hab es nicht gerafft oder ist es einfach ein lustiger Zufall?

    PS: DDD>PHP>PietCast

    1. Moin Jan,
      Tatsache! Den habe ich sogar vor ewigen Zeiten gesehen – und fand ihn echt grottig. Aber das liegt ja auch daran, dass Kevin James einen Präsideten spielt. Wäre alles anders dann!!

      Also ein lustiger Zufall, aber vielleicht ist unterbewusst etwas hängen geblieben?

      LG

  4. Kurzes Feedback: ich würde mir den Diktatorfilm ansehen!

    Außerdem bin ich hier damit der Mops (der einzige grund warum man mikkel auf twitter folgt) etwas zu essen bekommt. Außerdem bin ich dafür, dass Andi für jeden kommentar 500m Fahrrad fahren sollte, weil er so über Mikkel gelacht hat!

  5. Nur um einfach schnell was einzuwerfen, bevor ich den Podcast zu Ende gehört hab‘ und es wieder vergesse:

    „Oder kommt mal zu mir nach Hamburg und wir treffen uns auf eine Tasse Schokolade an der Alster!“

    SOFORT! AUF JEDEN FALL!
    Du bestimmst die Zeit, ich den Ort. 😉

    Und hier, nur für Andi: 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.