#22 – Ballbehinderung

Moin und herzlich Willkommen zur 22. Ausgabe des DDD! Ich hab das jetzt mal abgekürzt, irgendwie bin ich ein bisschen matschig im Kopf und hoffentlich schaffe ich den Rest noch ohne Rechtschreibfehler.

Die erste Hälfte des Podcasts wird heute relativ ernst. Kein Witz, wir machen kaum Witze. Stattdessen sprechen wir über journalistische Sorgfaltspflicht. Manch einer würde das Thema vielleicht als trocken bezeichnen, aber ihr dürft euch für eines der beiden Lager entscheiden: Haus Andi oder Haus Mikkel? Ergreift in den Kommentaren Partei!

Außerdem wird die zweite Hälfte wieder richtig schön dumm. Wir reden über Andis Ballbehinderung. Der Junge ist einfach unfähig mit Bällen umzugehen. Darüber muss man sprechen, darauf muss man rumreiten!

Wenn euch der Podcast gefallen hat, lasst doch eine Bewertung bei iTunes da! Das Hilft uns in Sachen Sichtbarkeit. Außerdem freuen wir uns über Kommentare, Emails (domian@dasdilettantischeduett.de) oder Tweets.

38 Gedanken zu „#22 – Ballbehinderung“

  1. Mikkel du musst Andi mal überreden Game of Thornes zu gucken.
    Die Vorstellung wenn ihr beide über das Thema redet ist grandios.😅
    Zur Not stelle ich mich als Experte zur Verfügung.😂😂
    Macht weiter so.
    Liebe Grüße Moritz.
    PS: Das ist mein erster Kommentar den ich jemals im Internet geschrieben habe. Also fühlt euch geehrt 😊

    1. Hallo Moritz und willkommen bei den Zuhörern des DDD.
      Ich hoffe, das wird nicht dein letzter Kommentar sein, denn wenn der DDD etwas braucht, dann sind es Kommentare.

  2. Hallo mein liebster Kommentarbereich.

    TeamMikkel -> eigentlich nur um zu sehen, wie ich ein Bild von Oskar ohne Social-Media-Profil bekomme.

    Im Voraus schonmal Grüße und winke, winke an weitere Kommentatoren.

  3. Hallo zusammen,

    ohne den Podcast gehört zu gehaben…eindeutig Team Andi. Der gibt mir mit seiner Tollpatschigkeit und Trotteligkeit immer das Gefühl als müsse man auf ihn aufpassen und verteidigen 😁

    Liebste Grüße
    Ivonne

      1. Ach Mikkel. Der Mops wird dich trösten 😛
        Bibi erklärts perfekt 😁

        Ich habe eine abhängig-vom-Sport-Ballbehinderung. Früher war ich auf Kurzstrecken (im Laufen) immer ziemlich stark. Leichtathletik war mein Ding. Ich konnte auch weit werfen. Fangen war nur so bedingt mein Ding. Bei Brennball wurde ich also recht früh gewählt oder habe gewählt. Fußball mussten wir zum Glück nur selten spielen. Basketball ging so. Da wurde eher schroff gespielt.

    1. Das war auch mein erster Gedanke, denn irgendwie kommt da so ein Muttikomplex auf 😆 und man möchte ihn einfach in den Arm nehmen und sagen, dass alles gut wird 😆

      Außerdem habe ich solche Übereifrigen im Sportunterricht immer nicht so leiden können, denn als Frau konnte man nie gut genug sein…
      Ich gebe mal zu, dass ich im Fußball und Basketball ebenfalls leicht ballbehindert bin…dafür lagen mir andere Sportarten viel besser, aber nach vier Knie-OPs ist meine Karriere eh vorbei 🤔

  4. Einen wunderschönen guten Tag,
    vorab möchte ich sagen, dass ich selbstverständlich im Haus Mikkel bin. Das ist ja wohl dir klar! Mikkel ist einfach der bessere Mensch von euch beiden. Ich schreibe dir auch gleich mal auf Twitter, hoffentlich bekomme ich ein exklusives Oskarbild.

    Ich bin/war im Sportunterricht auch immer der letzte, der gewählt wurde. Und vor allem beim Fußball habe ich nie richtig mitgespielt, weil Fußball einfach scheiße ist! SPORT IST MORD!!!!!

    Naja wie auch immer, tolle Ausgabe natürlich und nochmal gute Besserung an Mikkel.

    Liebe Grüße
    Nils

    PS: Ich grüße heute Franzi.

    1. Moi? 😮
      Ich fühle mich geehrt! Liebe Grüße zurück!
      (Und ich hoffe gerade, dass wirklich ich gemeint bin, weil sonst wäre das hier irgendwie unangenehm. Bitte ignoriere diese Nachricht in dem Fall, danke.)

  5. Auf Grund deiner Erkrankungen melde ich mich jetzt auch mal zu Wort.
    Ich leide an chronischer Erkältung und etlichen Allergien das ich das gesamte Jahr über verschnupft bin. Dafür bin ich so gut wie nie ernsthaft krank. Die Ausnahme stellte eine schwere Erkrankung pünktlich zum Pietsmiet-tourstop in Hamburg ,welchen ich besuchen wollte, (hier nahm ich in 2 wochen 9-10kg ab also auch ein Geheimtipp zum Abnehemn). In dem Umgang mit deiner Erkältung erkenne ich mich wieder.
    Worauf ich hinaus will? keine Ahnung. Aber wir Kranken müssen doch zusammenhalten deshalb natürlich Haus Mikkel!!
    Und gute Besserung

  6. Zum ersten ernsten Teil: hier muss ich Mikkel zu 100 % zustimmen. Wenn ich ein journalistisches Format produziere, oder egal in welchem Beruf, muss ich eben meinen Job machen und richtig recherchieren. Und wenn ich keine Ahnung habe, muss ich mir eine Ahnung aneignen. Man muss nicht alles wissen, sondern wissen woher man die Info bekommt.

    (Der Tradition wegen Grüße ich dann auch mal Nils zurück.)

    1. Ich verstehe beide Seiten. Andi versucht ja nur zu sagen, dass kein System zu 100% funktioniert und Menschen eben Fehler machen oder journalistische Formate eben subjektiv berichten. Problematisch sehe ich es, wenn man offensichtlich auf Fehler hingewiesen wird und diese nicht berichtigt.

      1. Hallo Bibi und Ivonne (und andere die das hier lesen)
        Bezüglich der journalistischen Qualität gebe ich euch recht. Aber iregnwie kommt mir der Verdacht auf, dass das Walulisteam die Fehler mit Absicht eingebaut hat. Es ist dadurch möglich bestimmte Reaktionen, v.A. der Fans, zu erzeugen um bestimmte Verhaltensweisen dazustellen.
        Aber wie gesagt, es ist nur eine Theorie von mir (auch weil ich es nicht glauben will, dass bei Walulis so geschlampt wird).

          1. Vorsicht Mikkel! Wenn man darlegt, dass man zu viel weiß …
            Wer kümmert sich um Oskar, sollte …
            Nein. Ich mag garnicht darüber nachdenken.
            Für das Haus Mikkel mit seinem immerjungen Oberhaupt.

            Ok, ich glaub jetzt bin ich ein wenig abgedriftet.

      2. Sehe ich genauso!
        Wenn man mal einen Fehler macht ist das verzeihlich, aber dann sollte man sich bemühen a) den Fehler so schnell es geht zu korrigieren und b) in Zukunft vielleicht besser drauf achten.
        Gerade solche journalistischen Sachen können dem ein oder anderem den Ruf kosten.

  7. Also ich muss mich klar Team Mikkel anschließen auch wenn ich Andis Punkte nachvollziehen kann. Zum einen, weil ich wohl doch noch recht naiv und idealistisch meine, dass Journalisten keine Recherchefehler haben sollten und zum anderen weil mir Leute wie Andi mich im Sportunterricht auch immer genervt haben.
    Liebe Grüße an alle DDD Hörer

    PS: Mikkel ich warte immernoch auf deine Dating Geschichten

    1. Grüße zurück!
      Und wir warten alle sehnsüchtig auf Mikkels Dating Geschichten! Ich habe aber echt Angst, dass wir uns damit voll overhypen und zum Schluss enttäuscht sind…

    2. Natürlich darf man auch mal Fehler machen. Das ist ja nur menschlich, aber wenn man schon darauf hingewiesen wird… dann sollte man es zumindest ernst nehmen und korrigieren.
      Und wenn es Fehler sind, wie hier in dem Beispiel, die mit ein paar Klicks vermeidbar gewesen wären, finde ich es nicht in Ordnung. Denn dann ist es schlecht recherchiert.

      Ps: Vielleicht hat er ja gar keine Geschichten zu erzählen….😉🤔😲

      1. Genau! Das ist alles nur ein perfider Plan von Mikkel, uns als Zuhörer zu behalten! In Wirklichkeit gibt es gar keine Geschichten, weil er, anstatt auf Dates zu gehen, lieber mit Oskar auf dem Sofa Netflix guckt!

  8. Schönen guten Tag,
    auch wie alle Folgen dieser hervorragenden Reihe war diese mal wieder besonderst mitreißend.

    Ich finde es schade, dass Mikkel seine Kariere als Handballspieler an den Nagel gehangen hat. Ich spiele selber seit ein paar Jahren Handball und bin frisch in die Männermannschaft aufgestiegen.

    Bezüglich der Teamfrage bin ich wohl eher auf Mikkels Seite. Seine Qualitäten sprechen einfach für ihn. Obwohl ein neuer Kugelschreiber mit dieser Spezialausrüstung schon etwas sehr reizendes wäre.

    Danke für eure wöchentlichen Podcasts. Sie werten meine Woche um einiges auf.
    Allerdings finde ich es äußerst schade, dass Andi sich zu fein ist auch mal ein Kommentar zu schreiben. 😀

    Noch eine schöne Woche an alle.

  9. Hallo alle zusammen!

    Zuersteinmal bin ich Team Mikkel, auch wenn ich Andis Seite sehr gut nachvollziehen kann. Aber hallo? Ein Bild von Oskar lasse ich mir nicht entgehen!

    Ich bin in Sport auch eine absolute Niete. Einzelsportarten sind so gar nicht meins, und Gruppensportarten… meh. Das einzige, was ich vielleicht halbwegs kann ist Badminton.
    Aber wie Mikkel schon gesagt hat, als Noob in eine eingeschweißte (sagt man da so?) Mannschaft zu gehen ist schwierig. Bei solchen Sachen muss man echt schon als Kind anfangen. Ich habe diesen Punkt leider verpasst und da ärgere ich mich jetzt ziemlich drüber 🙁
    Zu Andis Geschichte: Meine Freundin hat mal Parcours gemacht, da bin ich spaßeshalber mal mitgegangen, und ich hab mich total zum Affen gemacht. Ein kleines Mädchen (höchstens 8!) meinte zu mir, man sieht mir an dass ich darin untalentiert bin. Na danke.

    Unsportliche Grüße und gute Besserung an Mikkel!

    P.S Gibt es eigentlich irgendwo ein Bullshit Bingo? Wenn nein, kann das bitte jemand erstellen?

    1. Hallo Franzi,

      offiziell zumindest nicht, aber da du es gejinkst (schreibt man das so) hast, wird es bestimmt von einem der eifrigen Zuhörern hier erstellt;)

          1. Sehr gut Franzi und vielen Dank, dass ich auch in deinem Bullshit-Bingo vorkomme 😀 Fühle mich geehrt ;D

            Eine gute Grundlage. 1*

  10. Witzig fänd ich auch so Phrasen, die die beiden oft benutzen.Das wäre etwas, was sie nicht steuern könnten;)

    Wie z.B. Andi, der häufig, ich sach mal so, sagt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.