#15 – Namenstag

Jeder hat es, die meisten mögen es: einen Namen. In der Vergangenheit haben wir ja schon recht viel über (vor allem eure) Namen geredet. An dieser Stelle nochmal liebe Grüße an Bibi!

Das haben wir mal zum Anlass genommen und heute sehr viel länger über Namen geredet. Vor allem Namen, die wir gerne hätten anstatt unseres richtigen Namens. Da gibt es echt ein paar coole. Aber manchmal hasst einen das Leben und plötzlich heißt man Mikkel!
Was soll’s! Zudem lässt Andi endlich mal die Katze aus dem Sack: Er hatte mal so etwas wie ein Hobby. Eine Sache, von dem wir nie gedacht hätten, dass er es mal besessen hat. Was es war und warum er es aufgegeben hat, hört ihr im Podcast.
Solltet ihr einen Namen haben, hinterlasst doch einen Kommentar, eine Bewertung bei iTunes Store oder schreibt uns eine E-Mail: domian@dasdilettantischeduett.de.
Wer weiß, vielleicht reden wir dann im nächsten Podcast auch über euren Namen!

14 Gedanken zu „#15 – Namenstag“

  1. Hallo ihr beiden,
    erstmal danke für die coole Folge mal wieder! Hat mal wieder sehr viel Spaß gemacht zuzuhören. 🙂
    Leider ist mir aufgefallen, dass in dieser Ausgabe Hitler nicht einmal erwähnt wurde. Dafür wurde aber Adolf erwähnt. Ich weiß nicht, ob ich das tolerieren kann. Ich überlege es mir bis zum nächsten Mal.
    Außerdem wollte ich mal einwerfen, dass ich auch liebend gern die anderen Das dilettantische Duett Zuhörer kennen lernen würde! Ich fang mal an. Ich bin Nils, 16 Jahre alt und gehe in Halle (Saale) in Sachsen-Anhalt auf ein Gymnasium und komme jetzt in die 11. Klasse. Ich hoffe, dass ich hiermit noch andere anstreben kann, sich vorzustellen.
    Liebe Grüße
    Nils

    1. Da haben wir auch drüber diskutiert und uns entschieden, dass ein Adolf ausreicht. Danke für das aufmerksame Zuhören!

      LG

  2. Hallo ihr beiden Dilettanten (falls man dass so sagen bzw. schreiben kann)

    Eure Freunde werben Freunde Aktion hat bestens funktioniert, denn ich bin durch meine beste Freundin Annika auf euch gekommen. Ja, genau die, die bei euch kommentiert hat. Bei eurer Beschreibung könnte man meinen ihr, seid auch in unserer Klasse gewesen.
    Denn es stimmt einfach alles, Annika war wirklich immer die gute Schülerin, die immer die Hausaufgaben hatte oder allen Kleber und Stifte geliehen hat.
    Aber Annika hat sich verändert… seit einiger Zeit hört man sie nur lachend euren Podcast hören. Und die Dilettantischegnocchisucht, wie ich sie nenne ist wirklich hoch ansteckend, nun höre auch ich eure Poscasts rauf und runter. Unsere Gespräche handeln nur noch ggnocchhhhiiiiiiiis.
    Ich habe ja den heimlichen Verdacht, dass die Gnocchiindustrie euch sponsert. Ich spiel auch schon mit dem Gedanken, eine Eisdiele zu eröffnen, die statt Spaghettieis Gnocchieis und Kirscheis verkauft, natürlich nur mit eurem Einverständnis, die Arbeitskleidung wären dann T-Shirts mit euren Gesichtern drauf.

    Annika kam leider noch nicht in den Genuss der neuen Folge, da sie gerade in Namibia Affen füttert und Löwen bändigt, deshalb soll ich liebe Grüße von
    (Ich weiß ihr liebt Alliterationen)
    Annika aus Afrika ausrichten.
    Macht weiter so.

    Liebe Grüße
    Lena

  3. Hey ihr beiden,

    erst einmal lieben Dank für eure erneute Erwähnung. Fühle ich mich sehr geehrt.
    Ich war wirklich gespannt was nun kommt… aber ich muss sagen, Respekt, wie genau ihr mich beschrieben habt. Ihr habt einfach wirklich eine tolle Menschenkenntnis.

    Und dann eure Vorstellungen von euren Hochzeiten. Wow, Ich meine welche Frau kann denn da schon Nein sagen?! Aber die Banner sollten mit Einzug der Braut erst herunterfallen. Immer wenn sie daran vorbeigeht, rollt so ein Riesen Werbebanner nach unten und so eine Pyrostange wird entfacht werden…einfach eine tolle Vorstellung .(Obwohl ich persönlich lieber mit Mikkel grillen würde…aber wie gesagt, das ist meine ganz persönliche Meinung).
    Also wenn es im Php oder hier nicht mehr läuft, könnten wir ja vielleicht eine Weddingplanner-Agentur eröffnen!?

    Zu guter Letzt noch eure Sticker Idee: ich oute mich nun einmal als Kind der 90er ( jipp ich bin eurem Alter), da kennt man Sticker noch, aber wie sieht es bei euren jüngeren Zuschauern aus? Der Vorkommentar Nils (glaube ich) macht ja gerade Abi bzw ist in der 11. Klasse, der wird ja locker 10 Jahre jünger sein, als wir. Wird der nicht überfordert sein, wenn kein QR-Code oder eine andere Handyverknüpfung dabei ist!? Oder muss es sich heutzutage nicht drehen oder ein Einhorn im Hintergrund sein? Mikkel auf einem Einhorn, vielleicht 🤔

    So dann mal einen schönen Start in die Woche.

    1. Doch, doch, Sticker sind in meiner Generation tatsächlich noch präsent. Jedoch sollten die Das dilettantische Duett Sticker dann so groß sein, dass sie alle bösen Pegida, Antifa und Fußball Sticker überkleben können! Boah, vorallem die Fußball Sticker gehen mir auf die Nerven. Die Einhornidee ist echt gut. Wie fändest du einen Sticker mit Mikkels Kopf ganz groß auf einem Einhornkörper? Wäre sicher ein Blickfang.
      Liebe Grüße!

  4. Sehr schön. Ich habe ebenfalls knapp über 10 Jahre Geige gespielt und auch erst eine halbe Stunde vor dem Unterricht mit dem Üben angefangen. Da fühl ich mich nicht ganz so miserabel, wenn das auch andere so gemacht haben. Wobei Geige ja eigentlich auch etwas „komplizerter“ als Klavier ist. Entweder man ist das nächste Andre-Rieu-Wunderkind oder man ist halt nur ganz okay. Und als ein ganz okay-er Geigenspieler muss man ja bekanntlich nicht viel üben.

  5. Hallo ihr zwei,

    bitte bleibt so kreativ was die Anfänge angeht. Diese sind einfach super unterhaltsam und witzig, ich lag gerade fast auf dem Boden vor lachen.

    Und ich finde ihr könntet zu zweit einfach bei 4 Hochzeiten und eine Traumreise mitmachen. Ihr hättet mit eurer eigenen „Hochzeit“ minimalen Aufwand (Einmalgrill + bisschen Fleisch und die Zeremonie kann ja auch irgendein Kapitän bei Mikkel in Hamburg vornehmen), könntet dann drei Tage mit feinstem Speis und Trank auf den anderen Hochzeiten den Magen vollschlagen und noch in der Bewertung über die Hochzeiten ablästern und eure Meinung zu dieser Serie zum besten geben. Wäre auf jedenfall dann mal wert dort einzuschalten.

    Vielen Dank für eine weitere Stunde bester Unterhaltung
    Stephan

  6. Wenn ich so darüber nachdenke, ist mir nochwas aufgefallen, was ganz interessant ist: Mikkel redet hier im Podcast mit dem CUTTER, dem sogenannten „SCHNITTMEISTER“ von Pietsmiet; der, der die ganzen BEST OFs von den Videos SCHNEIDET.
    Und trotzdem würde er sich von PETER nen Vlog von seiner Hochzeit wünschen. Bitter.

    1. Ja, aber wie du sagst, er schneidet und dreht nicht selbst;)

      Er kann ja dennoch ein Best of von der Hochzeit schneiden. Mal sehen, welche Rolle der Zeitreise-Piet dabei spielt 🤔
      Bewertet wird das ganze dann 2 Minuten später auf dasdilettantischeduett.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.