#47 – Fisting-Handschuhe

Heute läuft es wie ein gut geschmierter V8-Motor. Ehrlich gesagt, habe ich keinen Plan, ob dieser Vergleich richtig ist, weil ich keine Ahnung von Motoren habe. Was ich aber sagen will: Wenn etwas gut geschmiert ist, läuft es gut – und in der 47. Ausgabe vom DDD waren Andi und ich gut geschmiert!

Wir stellen uns unter anderem die wichtige Frage, warum es verschiedene Arten von Handschuhen gibt. Mal hat man fünf Finger-Parkplätze, mal nur zwei. Was soll das? Wer macht sowas? Muss doch einen Sinn ergeben alles. Außerdem bewältigen wir ein Theaterkindheitstrauma von Andi. Vielleicht habe ich unerhört viel gelacht. Zum Ende hin erzähle ich euch von meinem Ausflug zum Konzert von Santiano. UND JETZT ALLE: GOTT MUSS EIN SEEMANN SEIN!

Sorry, steckt mir noch voll im Blut. Wenn euch der Podcast im Blut steckt, lasst eine Bewertung oder schreibt einen Kommentare in die Kommentarsektion, wo er von Kommentarinteressierten gelesen werden kann.

#46 – ESC-Vorentscheid

Endlich steht fest, wer für uns in Lissabon scheitern darf: Michael Schulte. Und ich möchte sagen: Er war einer von den guten und das, was ihm passieren wird, hat er sicherlich nicht verdient. Aber so ist das eben mit all den Barden, die wir zum ESC schicken – wie Lämmer auf der Schlachtbank. Wer Deutschland zum verdienten Sieg führen könnte, erläutern wir in der 46. Ausgabe des DDD!

Das ist natürlich nicht alles. Wir überlegen uns auch, wie man Politik wieder etwas spannender machen könnte und warum es so wichtig ist, dass die da oben Angst vor dem kleinen Mann haben. Denen geht es nämlich viel zu gut! Die letzte Viertelstunde wird ein bisschen nostalgisch, weil wir in Erinnerungen an unsere Schulzeit schwelgen.

Wer Spaß mit uns hatte, lässt eine Bewertung da. Wer uns etwas ausrichten möchte, schreibt eine Email (domian@dasdilettantischeduett.de) oder einfach in die Kommentare. Wie sagte mal ein weiser Mann: Bis danzig.

#45 – Lasst uns ein Spiel spielen

Für Folge 45 haben wir uns etwas ganz Besonderes überlegt. Tief sind wir unseren Keller herabgestiegen, haben alte Bücher gewälzt und sind endlich fündig geworden: eine Möglichkeit, euch mit einzubeziehen!

Ja richtig, ihr seid ein Teil dieser Ausgabe. Am Anfang erklären wir die Spielregeln: Andi und ich haben uns gegenseitig je sechs Begriffe gegeben, die wir in der Ausgabe 45 verwenden müssen. Insgesamt sind es also zwölf Begriffe, die in diesem Podcast nur sind, weil wir sie sagen mussten.

Ihr müsst jetzt in den Kommentaren erraten, welche Begriffe das waren! Ich bin schon sehr gespannt, wie nah ihr der Wahrheit kommt. Und wenn ihr das nicht machen wollt, lasst doch zumindest eine Bewertung bei iTunes oder euer Android-App da!

#44 – Die Martin-Schulz-KI

Willkommen zum Thementag Weltraum! Mit dem ersten Auto im Weltall wurde Geschichte geschrieben und natürlich müssen wir unbedingt darüber in Ausgabe 44 reden. Denn, wie ihr alle wisst, gilt Andis Leidenschaft nicht nur unseren Fohlen, sondern auch dem Sternenhimmel.

Aber wir beschäftigen uns auch mit wirklich wichtigen Fragen: Warum wollen alle Baby-Hitler umbringen, aber nicht zu einem besseren Menschen erziehen? Warum muss man sich für Selbstbefriedigung mit Scheiblettenkäse belegen? Und ist Martin Schulz eigentlich nur eine Künstliche Intelligenz der Russen?

Ihr merkt: Wir machen uns mal wieder über die großen Fragen unserer Zeit Gedanken. Das wird sich auch hoffentlich nie ändern. Viel Spaß! Und solltet ihr Spaß haben: Andi freut sich über Bewertungen (okay, tut er nicht) und Kommentare (die sind ihm auch ziemlich egal).

#43 – Steuererklärung

Andi hat sich beschwert, dass ihm die Titel immer zu sexuell aufgeladen seien. Deswegen müsst ihr jetzt damit leben, dass Folge 43 so einen richtig trockenen Titel hat. Bedankt euch bei Andi, ich hätte wieder irgendwas geiles ausgesucht!

Aber so ist das eben, eine Steuererklärung kommt schließlich auch vor. Eine kleine Bitte: Mir kommt es so vor, als wäre der Anfangsgag so oder so ähnlich schon mal vorgekommen. Kann das jemand verifizieren? Mittlerweile sind wir an einem Punkt angekommen, wo ich völlig die Übersicht verloren habe.

Wäre super, wenn ihr das in die Kommentare tippt. Und wenn ihr das nicht macht, lasst doch zumindest eine Bewertung da. Da freut sich der Mops drüber!

#42 – Pavianhoden vernaschen

Ist jetzt der Punkt gekommen? Also ich meine den Punkt, wo mir einfach keine guten Beschreibungstexte für diesen Podcast mehr einfallen. Gut möglich, befürchte ich. Denn meine Kreativität versteckt sich gerade irgendwo in den tiefsten Höhlen von Moria (eine Anspielung, die Andi nicht versteht).

Es war mal wieder eine Folge mit ganz vielen verschiedenen Themen. Wir legen mit dem Dschungelcamp los, was wir beide nicht schauen (das stimmt nicht (Anm. d. Red.)), aber das disqualifiziert uns ja nicht, diese Sendung zu besprechen. Julia Engelmann ist auch endlich mal wieder Thema, denn sie hat sich mir förmlich aufgedrängt. Außerdem gibt es natürlich wieder zahlreiche Sprüche, die unter die Gürtellinie des guten Geschmacks gehen.

Den Rest kennt ihr ja schon: Wenn euch die Folge gefallen hat, lasst mal eine positive Bewertung da. Das freut mich persönlich sehr, Andi eher nicht so. Aber mir kann man ja auch mal eine Freude machen. Ansonsten freue ich mich über jeden Kommentar, der sich mit dem Inhalt der Folge oder unserem Aussehen auseinandersetzt.

#41 – Der dilettantische Dreier

Wunder geschehen – wir haben jahrelang dafür gekämpft, euch diese Ausgabe endlich produzieren zu können. Denn wir haben endlich mal einen Gast bei uns zu besuch und nein, er stammt nicht aus dem PietSmiet-Universum.

Wer das ist, verrate ich jetzt einfach nicht, damit ihr diesen ungesunden Drang verspürt, die Folge zu starten. Nennt man das schon Clickbait? Kein Plan, die Frage könnte Andi sicherlich beantworten. Oder unser Gast, der ist schließlich Experte für alles zweifelhafte auf YouTube. Aber darauf will ich ihn gar nicht reduzieren, denn er ist auch ein ganz netter Mensch.

Achja, wir geben uns mal wieder eine Fanfiktion und dieses Mal wird es langsam heiß zwischen uns! Hier könnt ihr das noch mal nachlesen: https://www.fanfiktion.de/s/5a44d951000326c712819298/1/Der-Mops-liebende-Mikkel-und-der-bruenette-Andi
Vielen Dank, Claire!

Ansonsten freuen wir uns natürlich immer über Kommentare, Bewertungen und Fanpost (Anschrift im Impressum)!

#40 – Das Mahagoni-Tier

Ein Anfangsgag, der nicht zündet, dafür entfalten sich aber gleich schon zu Beginn die ersten spannenden Gespräche. Meine Damen und Herren, herzlich Willkommen zur 40. Ausgabe vom Das Dilettantische Duett mit dem adretten Andi und dem muskulösen Mikkel.

Die Aufnahme ist keine fünfzehn Minuten her und ich habe schon Probleme zusammenzufassen, um was es überhaupt ging. Auf jeden Fall reden wir über das Mahagoni-Tier – ein kleines possierliches Tierchen aus den entfernten Buschwäldern im nördlichen Südamerika. Und natürlich reden wir über Falafel und das Miniaturwunderland.

Politik darf nicht fehlen – obwohl Hitler gar keine Erwähnung fand, fällt mir gerade auf. Skandal! Na ja, dafür haben wir Trump thematisiert, was ja irgendwie… so ähnlich… ach, ich lass den Vergleich lieber.

Lasst uns einen Kommentar da oder eine Bewertung. Irgendwas, Hauptsache ein Lebenszeichen! Dann wissen wir, dass es euch gut geht. Danke.

#39 – Das PietCast-Flüchtlingscamp

Unsichere Zeiten im PietCast-Land – niemand weiß, wie es weitergeht und die Zuhörer verlassen in Panik ihr Heim und ihre Familien. Und wir, Das Dilettantische Duett, werden nicht wegschauen, wenn ihre Boote an unseren Küsten ankommen!

Ja, wir machen auch 2018 weiter. Und es geht genau mit den gleichen Themen weiter: Geschäftsideen, Formate für Netflix, Hitler und Falafel. In Folge 39 mache ich mir Gedanken darüber, was nach meinem großen Erfolg als Falafel-König von Hamburg kommt. Und Andi hat zumindest mal versucht, sich in Sachen Popkultur fortzubilden. Leider ist er dabei nicht weit gekommen.

Viel weit ist er aber in der Ausarbeitung einer neuen Geschäftsidee gekommen. Wir probieren diese auch gleich im Podcast aus und – was soll ich sagen – wir sind wohl gemachte Männer und haben ausgesorgt!

Wenn ihr an unserem Reichtum partizipieren und ggf. Mitarbeiter werden wollt, lasst doch einfach mal einen Kommi da. Da freuen wir uns drüber. Achja: Frohes Neues!

#18 – Von Fanfictions und Erotikgeschichten

Das Jahr 2017 will sich verabschieden – aber erst muss es an den beiden Türstehern der deutschen Podcastszene vorbei: Andi & Mikkel. Und wir sind härter als das Berghain!

Neben einem Jahresrückblick powered by Google, wo wir analysieren, was die Deutschen 2017 wirklich bewegt hat, werden Awards in den gängigen Kategorien vergeben. Wer wird wohl „Male of the year 2017“? Tipp: es ist nicht Hitler.

Das große Finale ist aber die erste DDD-Fanfiktion! Geschrieben von der lieben Claire und gelesen von euren Podcastbarden Andi und Mikkel, erwartet euch hohes Entertainment. Nachlesen könnt ihr das Ganze hier: https://www.fanfiktion.de/s/5a3965e1000326c767063ba/1/Friendly-Fire-3

Ansonsten wünschen wir euch ein paar angenehme Feiertage, viel Essen auf dem Tisch und immer eine handbreit Böller unterm Stuhl. Oder war es eine handbreit Wasser unterm Kiel?! Egal.