#102 – 😏

Kevin KĂŒhnert kapert unseren Podcast! Kein Scherz. WĂ€hrend der Aufnahme nimmt er quasi Kontakt zu 50% der Moderation auf. Über Twitter natĂŒrlich. Aber das ist ja nicht so wichtig.

Ansonsten rasen wir wie ohne Tempolimit ĂŒber die Themenautobahn. Ein heißer Ritt heute.

Viel Spaß, lasst einen Kommentar da.

12 Gedanken zu „#102 – 😏“

  1. Hallo ihr,
    ich habe die aktuelle Folge noch nicht gehört, daher kann ich dazu nichts sagen. Aber ich wollte euch erzĂ€hlen wie ich diesen Podcast erst vor wenigen Tagen durch sehr verquere UmstĂ€nde gefunden habe. Und zwar sah ich ein Video auf einem YT Kanal dessen Name hier nichts zur Sache tut. Dort hatte Andi einen Gastauftritt, der das Video gleich ungemein aufwertete. FĂŒr diejenigen, die mitlesen und es interessiert um welches Video es geht, sage ich mal so viel, Andi sprach darin ĂŒber seine Vorliebe fĂŒrs Reiten und Kommissar Rex. Zwar hatte ich Andi schon des Öfteren in Videos auf diesem Kanal gesehen, doch bisher war mein sein grandioser Humor nicht aufgefallen. Wahrscheinlich weil seine Arbeitgeber ihn bewusst unterdrĂŒckt haben. Peter S. und Dennis B. sollten sich wirklich schĂ€men so ein Talent der Welt vorzuenthalten nur um ihren eigenen Status nicht zu gefĂ€hrden. Aber nun ja, das Verhalten dieser zwei Personen ist ohnehin manchmal Ă€ußerst fragwĂŒrdig (Stichwort Viggo), daher gebĂŒhrt ihnen auch eigentlich keine Aufmerksamkeit. Also zurĂŒck zum Thema. Insgeheim hatte ich die Hoffnung, dass, vielleicht etwas abseits vom Mainstream, Andi es geschafft sich von den Ketten, die die GeschĂ€ftsfĂŒhrung ihm angelegt hatte, zu befreien. Und so begann meine intensive Recherche, a.k.a. bei YT nach ‘ Andi‘ suchen. Ich wurde tatsĂ€chlich fĂŒndig, in Form der ersten paar Folgen des PhP. Doch die ursprĂŒngliche Freude bekam bereits nach ein paar Folgen einen DĂ€mpfer. Denn es wurde immer anstrengender Domi zuzuhören – ist nicht böse gemeint, aber dieses schnelle, ĂŒberschwĂ€ngliche Reden ist nichts fĂŒr mich. Ich brauchte also eine Alternative bei der ich weiterhin Andis klugen Worten lauschen konnte. Und so landete ich schließlich hier. Seitdem höre ich fleißig die alten Folgen nach. Zum GlĂŒck lĂ€sst es sich ziemlich gut mit dem Job verbinden, so dass ich 4-6 Folgen pro 8 Stunden Arbeitstag schaffe. Ich habe also noch Einiges vor mir, aber ich bin höchstmotiviert. Ich hoffe, ihr seid genauso motiviert noch viele weitere Folgen zu machen.
    Zu einem alten Thema wollte ich dann aber doch noch was sagen, falls es euch nachwievor interessiert. Laut Google höre ich euch, ausgehend von Hamburg als Startpunkt, 5822 Kilometer entfernt.
    Damit liebe GrĂŒĂŸe aus 
 nach habt ihr es erraten?
    PS: das war jetzt alles sehr Andi-lastig, aber natĂŒrlich mag ich Mikkel auch. Ohne ihn ginge es auch nicht. Das wĂ€re wie Batman ohne Robin, Holmes ohne Watson, der eine von GOT ohne den anderen von GOT – sorry, gucke ich nicht, daher keine Ahnung, aber irgendeine Co-AbhĂ€ngigkeit gibt es da bestimmt.

  2. Hallo!

    Danke fĂŒr die Tipps gegen das Prokrastinieren lieber Andi. Aber naja das Mathe Abi lief dann doch besser als erwartet aber trotzdem nicht „gut“. Wie auch immer, tolle Folge!

    Ich hoffe, dass bald ESC ist, ich freue mich mega drauf. Bitte bitte ein React Livestream und nicht nur Twitter Mikkel!!!!!!

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Nils

    Fick dich Jay

    1. ErgÀnzung: Mikkel hat in der Folge gesagt, dass ihn es nervt, wenn sich im Schlaf das T-Shirt verdreht. Tipp: Das T-Shirt in die Hose/Unterhose stecken. Mega geil!

    2. Hey Nils,

      wenn die Note nachher zu schlecht sein sollte, versuch‘ es mal mit einem Fuffi, anders ist Andi bestimmt auch nicht durch’s Abi gekommen 😀

  3. Hallo Mikkel, moin Andi,

    manchmal frage ich mich wirklich, ob die Menschheit heute vielleicht einfach deutlich intelligenter als damals ist, oder ob der normale DurchschnittsbĂŒrger heute eben nur den Buchdruck und das Rad einfach findet, weil man es eben kennt…
    Ich hoffe, dass ihr in der neuen Folge endlich ĂŒber die neue Falttechnik der Gerrygold-Butterverpackung gesprochen habt (ich weiß aber auch, das ihr es sowieso nicht getan habt)! Ich bin diese Woche nicht untĂ€tig geblieben und habe das Mysterium fĂŒr die Zuhörer, fĂŒr euch und mich, lösen können. Diese werde ich euch nicht vorenthalten:

    „Sehr geehrter Herr XXX,

    vielen Dank fĂŒr Ihre Nachricht.

    Wir nutzen derzeit zwei verschiedene Verfahren um unsere [G]errygold Original Irische Butter einzuwickeln.

    Wir wissen leider, dass die eine Variante fĂŒr den Verbraucher schlechter zu handhaben ist und suchen nach einer Alternative, aber bei dieser Variante ist der Verbrauch der Butterfolie geringer, weil weniger Verschnitt bei dem Produktionsablauf anfĂ€llt und wir dadurch nachhaltiger Agieren.
    Dies ist der Beweggrund, warum wir diese Technik gewÀhlt haben.
    Nachhaltigkeit ist fĂŒr uns ein sehr wichtiges Thema, gerne können Sie auch auf unserer Website die Details dazu lesen.

    FĂŒr weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur VerfĂŒgung.

    Mit freundlichen GrĂŒĂŸen
    Ihr [G]errygold Team“

    Dies ist also die Lösung. Es wÀre eigentlich deine Aufgabe gewesen dies herauszufinden, Andi!

    Viele GrĂŒĂŸe,
    Morris

  4. Hallo Fikkel und Andreas,

    ich bin schon ein lange aktiver Höhrer aber in den Kommentaren habe ich mich bislang noch nicht verlaufen.

    Nun muss fĂŒr mein Podcasting Seminar an der Uni einen Podcast kurz vorstellen und da konnte ich mir natĂŒrlich keinen anderen Podcast vorstellen als das unglaublich gute DDD.
    Deshalb kam mir die Frage, wie wĂŒrdet ihr euch denn selbst beschreiben, wenn ihr vor einem Auditorium an unglaublich wichtigen Personen (z.B. der UN-Generalversammlung) eine Rede hallten mĂŒsstet, aber keiner von den anwesenden euch kennt?

    Beste GrĂŒĂŸe,
    Der echte Kevin

  5. Hallo Andi und Oskar und der fette Mops,

    Bin eure Schattenredaktion und habe ein Best-Of der dĂŒmmsten (Politiker) Zitate fĂŒr euch. Zum quatschen und beömmeln ;).
    Könnt euch ja mal gegenseitig vorlesen …

    „Unsere Feinde sind innovativ und erfinderisch, genau wie wir. Sie denken stĂ€ndig ĂŒber neue Wege nach, wie sie unserem Volk schaden können, genau wie wir.” (George W. Bush, ehemaliger amerikanischer PrĂ€sident)

    Ich glaube, Homo-Ehen sollten sich auf Ehen zwischen Mann und Frau beschrĂ€nken.”(Arnold Schwarzenegger, damaliger Kandidat fĂŒr die Gouverneurswahl in Kalifornien)

    „Das fĂŒhrende Auto ist absolut einzigartig – ausgenommen das Auto dahinter, das genau identisch ist.”(Murray Walker, Kommentator bei Autorennen)

    FĂŒr die von euch, die schwarz-weiß gucken, fĂŒr die spielen die Spurs in gelb.”(John Motson, britischer Fußball-Kommentator)

    „Die Gesamtausgaben werden weiter steigen und die Steigerung wird 2013-14 bei null Prozent liegen.”(Gordon Brown, britischer Premierminister)

    „Es hĂ€ngt davon ab, was die Bedeutung des Wortes ‚ist‘ ist.”(Bill Clinton, damaliger amerikanischer PrĂ€sident, zum Fall Monica Lewinsky)

    Wenn die Seemöven dem Fischdampfer folgen, tun sie das, weil sie denken, Sardinen wĂŒrde in die See geworfen.”(Eric Cantona, damaliger französischer Fußballspieler)

    Ich weiß, was ich glaube. Ich werde weiterhin aussprechen, was ich glaube und was ich glaube – ich glaube, was ich glaube ist richtig.”(Georg W. Bush, ehemaliger amerikanischer PrĂ€sident)

    „Ich könnte es nicht versĂ€umen, dir weniger zu widersprechen.”(Boris Johnson, britischer Journalist, Publizist und Schriftsteller)

  6. Tl;dr: AfD im Europaparlament, hööööö?

    Hallo ihr beiden!
    Da ihr beiden Politik-Dilettanten darauf bestimmt eine passende Antwort habt und der eine oder andere sich diese Frage vielleicht auch gestellt hat: die AfD als nationalistisch eingestellte Partei will ins Europaparlament. Warum eigentlich? In ihrem Programm wird doch dauernd erzĂ€hlt, dass man sich gegen Europa und die Bevormundung der EU wehren mĂŒsse – und dennoch will die AfD wie auch ihre Partner in deren Zusammenschluss von rechten Parteien ins EU-Parlament – um sich dann von diesem loszusagen?
    Eure Meinung dazu wĂŒrde mich mal interessieren!

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Freddy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.