#167 – Frühstücksbuffetkonventionen

Ein sperriger Titel, das stimmt. Aber er beschreibt perfekt, worüber wir uns sehr lange in der neuen Folge unterhalten haben: Frühstücksbuffets und die ungeschriebenen Regeln. Was ist eure Frühstücksroutine? Schreibt es in die Kommentare und lasst einen Like da!
Übrigens: Kommende Woche sind wir im Urlaub, da müsst ihr auf uns verzichten.

16 Gedanken zu „#167 – Frühstücksbuffetkonventionen“

  1. Moin Jungs,

    Ich hatte mir direkt noch 2 gemacht weil es mir so gut geschmeckt hat. Probiert es selbst aus und ihr werdet es nicht bereuen.

    Zu dem Master in den nicht anerkannten Ländern gibt es einen simplen Vergleich. Ein IHK Abschluss in Deutschland ist in anderen Ländern der Welt auch nicht zwingend anerkannt also müsste man den selben Beruf dort tendenziell noch einmal lernen um als „vollwerig“ aus gelernter anerkannt zu werden. Das liegt an länderspezifischen Standards für die dem entsprechende Berufssparte.

    Sollte der Fall eintreten das ihr den „Diletantischen Colada“ wirklich mal selber ausprobiert bitte ich selbst verständlich hier im Podcast um Feedback.

    Euch beiden einen entspannten Urlaub und ich (wie wir alle) freuen uns auf eure nächste Ausgabe.

  2. Zu euren neuen Problem ich würde sagen, dass das Flugzeug abheben kann. Da dieses von dem Triebwerk angetrieben wird. Durch die Schubkraft werden die Räder schneller beschleunigt als das Laufband und das Flugzeug kann abheben.

    1. Aber war die Vorraussetzung nicht, dass das Laufband sich so schnell in die entgegen gesetzte Richtung bewegt, wie sich das Flugzeug normalerweise nach vorne bewegen würde? So hab ich das zumindest verstanden.
      Dann würde wie Andi schon richtig gesagt hat das Flugzeug einfach auf der Stelle stehen bleiben. Die Räder drehen sich natürlich auf dem Laufband, aber die Bewegung wird ja quasi negiert.
      Selbst bei vollem Schub dürfte das Flugzeug dann nicht abheben können, solange das Laufband immer so schnell wie das Flugzeug ist, da sich für das Abheben die Luft schnell genug an den Tragflächen vorbei bewegen muss, um einen Druck zu erzeugen, der das Flugzeug nach oben drückt bzw. zieht.

  3. Also ich muss hier mal was klarstellen. In den Kommentaren zu einer eurer letzten Folgen wurde ein „Freddy-Duel“ eröffnet von zwei Kommentarschreibern namens „Freddy“.

    Hiermit nehme ich offiziell am „Freddy-Duel“ teil, da ich der erste Freddy in den Kommentaren war ! Die anderen können gerne Freddy 2,3,….. sein

  4. Hey ihr beiden,

    (ich weiß der Text ist sehr lang, aber vielleicht lest ihr ihn ja trotzdem, mir ist das jedenfalls sehr wichtig)

    ihr redet ja immer wieder schlecht über Jean Pierre Kraemer (JP Performance). Ich finde das ehrlich gesagt sehr schade, dass so viele eine so schlechte Meinung von ihm haben. Klar, er hatte jetzt seine Skandale und beides war echt uncool und will ich hier jetzt auch gar nicht kleinreden.

    Aber sollte man einen Menschen wirklich auf sowas reduzieren? Auf den ersten Eindruck mag Jean Pierre vielleicht ein etwas komischer unsympathischer Mensch sein. Das liegt vermutlich daran, dass er nie wirklich Eltern hatte, die für ihn da waren und er mehr oder weniger alleine aufgewachsen ist.
    Wenn man ihn besser kennenlernt merkt man allerdings, dass er eigentlich ziemlich korrekt und liebenswert ist. Er kann an keinem Hund vorbeigehen ohne mit ihm zu spielen, er hilft immer wieder Familien mit behinderten Kindern, er tut sehr viel für seine Mitarbeiter (z.B. hat er seinem Küchenchef des Burgerrestaurants ein Auto im Wert von ca. 40.000€ zur Hochzeit geschenkt).
    Nahezu jeder der mit ihm schon mal zusammengearbeitet hat beschreibt ihn als wunderbaren Menschen. Schönes Beispiel ist ein Video, welches heute zu seinem 40. Geburtstag veröffentlich wurde, in dem ihm alle möglichen Bekannten (Mitarbeiter ausgeschlossen) zum Geburtstag gratulieren. Ein so positives Video habe ich lange nicht mehr gesehen. Ein so schlechter Mensch würde nicht so viel Liebe bekommen.
    Außerdem hat er seine Biographie geschrieben und letzten Samstag veröffentlicht. Darin beschreibt er auch sehr ausführlich warum er so ist, wie er ist.

    Empfohlene Videos für die, die ihre Meinung von JP etwas verbessern wollen:
    „JP Performance – Happy Birthday Jean Pierre Kraemer“
    „JP Performance – Mein bisheriges Leben in meinem Buch!“
    Beides sehr emotional wie ich finde und definitiv einen Blick wert. Und nein das soll keine Werbung für ihn sein. Das Buch ist eh erstmal ausverkauft.

    TL;DR: Urteilt nicht über einen Menschen, den ihr nicht kennt. Ihr habt nur über das absolut toxische Twitter von JP etwas mitbekommen, was beides sehr negativ war. Aber macht ihn das automatisch zu einem schlechten Menschen? Ich denke nicht. Ein Mensch ist mehr als nur das, gerade Jean Pierre.

    Liebe Grüße und ich hoffe ihr versteht mich, Daniel

  5. Guten Abend meine zwei Lieben,
    ich finde es sehr schade, dass ihr zwei mich, für mich nächste Woche, nicht auf meinen Weg zur Arbeit begleiten werdet. Dies macht mich sehr traurig.
    Nun ja, hier eine neue lustige Geschichte aus der Muddastadt:
    Am Mittwoch den 09.09.2020 fuhr ein VW Transporter mit gestohlenen Kennzeichen bei einer Targobank Filiale vor. Wichtig zu wissen ist, dass die Targobank hat mittwochs nicht offen. Es stiegen 3 bewaffnete Männer aus, rannten zur Bankfiliale und rüttelten an der Tür und wunderten sich, dass diese nicht aufging und keiner da war. 😀 Als sie es realisiert haben rannten sie zum Auto zurück und fuhren weg. Dabei wurden sie gefilmt, dies führte dazu, dass nun alle gefasst wurden und sich wegen versuchten Raub verantworten müssen. 😀

    Ich hoffe ihr habt ein schlechtes Gewissen und hattet einen angenehmen Urlaub

  6. Hallo ihr Beiden,

    ich Frage mich jetzt schon seit längerem, ob der Untertitel „Der Bücherclub ohne Bücher“ nicht schon längst angepasst werden müsste.
    Meine Begründung: Ihr redet einfach viel zu oft über Bücher, macht für Bücher Werbung macht und Mikkel hat sogar schon zwei Exemplare veröffentlicht!
    Ich stelle somit den Antrag den Untertitel zu erneuern!

    Empörend grüßt
    Tinte

  7. Achja, da ihr (mehr oder weniger) gefragt hat:
    Media and Interactiondesign beinhaltet grob die Mischung aus Design, Informatik, Kommunikation und Psychologie.

  8. Bin zwar momentan ein bisschen hinterher (Kayak oder Kanu) aber muss einwerfen, dass ich als Ruderer, nicht wie Mikkel, lieber im Ruderboot sitze anstatt im Kanu oder Kayak. Auf Platz 2 ist das Kayak.

  9. Moin Andi und Mikkel,
    Als ihr vor ein paar Folgen den Kommentar mit dem Partnervermittlungsbot vorgelesen habt, musste ich ein bisschen schmunzeln. Die Vorstellung sich über einen Bot in einer Podcast Kommentarfunktion kennenzulernen… Versuch das mal deiner Oma zu erklären😀

    Und dann lest ihr in der Letzten Folge den Kommentar von der lieben Tinte vor, die anscheinend bei mir in der Gegend wohnt.

    Hier sind dann einmal meine Daten für die Statistik und den Bot:
    Geschlecht (m/w/x): m
    Alter: 20
    Beruf/ Schulart/ Studium: dualer Student Mechatronik
    Hobbys (durch , getrennt): Darts, Heimwerken, Daddeln(Hauptsächlich Counterstrike), Kochen
    Erste 2 Ziffern der Postleihzahl: 49
    Team Nudelauflauf oder Raclette: Nudelauflauf
    Lebensziel: großes Grundstück mit Garten, Garage mit vielen Oldtimern und großer Werkstatt
    Lieblings Paradies creme: Hab ich bis heute nicht probiert, bin kein Nachtisch-Fan

    Also liebe Tinte, was meinst du. Wollen wir die DDD-Partnervermittlung mal ausprobieren?

  10. Der Name der Eismarke „Bum bum“ ist eine Anspielung auf den Spitznamen von Boris Becker (Bumm Bumm Boris). Die Form ist einem Tennisschläger nachempfunden.

  11. Hallo Mikkel und Andi,
    Ich möchte kurz eure beiden Fragen beantworten:
    1. Die Frauen Tour bei der Tour de France wurde, wie auch sonst, wegen Geld und fehlenden Interesse bei Fans und Sponsoren
    2. Die Schulfremdenprüfung ist eine Möglichkeit wie man das allgemeine Abitur auch ohne dafür eine Oberstufe besucht zu haben, ablegen kann. Man weißt nach, das man sich vorbereitet hat, dann wird man einer Schule in seiner Region zugeteilt und schreibt dort einfach die Abitirprüfungen mit den anderen Abiturienten mit. Man muss allerdings mehr Prüfungen ablegen, als die anderen, da Schulfremde nur bei den Abiturprüfungen offizielle Noten bekommen, und im normalen Abitue ja nicht alle Fächer, die man in der Oberstufe hatte, abgefragt werden.
    Ich hoffe ich konnte euch die Fragen beantworten.
    Leon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.