#149 – Klobürsten-Tipps

Hidden Worlds: https://bit.ly/HiddenWorldsDDD
Da oben ist der Link, wie im Podcast versprochen! Welcher Link? Na, zum Buch, das ich geschrieben habe. Buch? Ja, erkläre ich doch alles in der neuen Ausgabe des DDD. Jetzt sind wir ein Buchclub mit gleich zwei Büchern. Wir müssen dringend mal über unseren Slogan nachdenken. Vielleicht in der nächsten Ausgabe.

16 Gedanken zu „#149 – Klobürsten-Tipps“

  1. Für die Statistik:
    Männlich 19
    178cm groß
    Aus nähe Stuttgart
    Ausbildung zum Chemikant (Abschlussprüfungen wurden nach Mitte Juni verschoben)
    Seit Folge 94 dabei
    Seit Januar 2014 treuer PietSmiet Zuschauer

  2. Hallo Mikkel und Andi,

    ihr hattet ja diese Folge die geniale Idee einer Klobürste mit Sensoren um Krankheiten zu erkennen. Tatsächlich entwickelt das chinesische Startup „Geometry Healthtech“ gerade eine Toilette die Mithilfe verschiedener Kameras, Sensoren und einer Ki deine Exkremente und Urin scannt und die Daten direkt per App auf dein Smartphone überträgt. Die Daten könnten zum Beispiel dabei helfen Herzprobleme, Diabetes oder sogar Krebs frühzeitig zu erkennen.
    Die Toilette soll noch dieses Jahr auf den Markt kommen, vielleicht schickt ihr Pedda ja mal eine für ein Review 😉

    Lg

  3. Hallo Mikkelbol und Andibol,
    Ich finde es wirkliche eine Frechheit, dass bei euren Studiengangsklischees „Mathematiker haben keine Freunde.“ steht. Das ist wirklich nicht fair 🙁 . Ich als Mathestudent habe das tatsächlich noch nie gehört, im Gegensatz zu Reaktionen wie „Oh, … was macht man dann damit?“ oder „Wow, dann kannst du ja voll gut rechnen“ (Nein kann ich nicht, ich bin sogar ziemlich schlecht im Rechnen) als häufigste Reaktion bekomme ich aber ein Schweigen und dann einen schnellen Themenwechsel. #MathLifesMatter (Notiz an mich: Slogan überarbeiten, zieht z.T. die Faslchen an).
    Wie wäre es mit einer Top 5 eurer Lieblingstheoreme (kleiner Spaß)
    War wieder eine super Folge.
    Gruß an alle Bols
    PS: Alles Gute Andi
    PPS: Falls ihr möchtet Glückwünsche, solltet ihr das klarer Kommunizieren und nicht Verneinen (@Andreas)

    1. Hups in PPS wurde „möchtet“ und „Glückwünsche“ vertauscht. Kommt davon, wenn man während des Schreibens den Satz nochmal umformuliert 😀

  4. Ich starte hiermit eine Petition, dass Mikkel Andis unglaubliches Sexraumschiff nicht mehr als einfachen Pornokeller abstempelt.
    Ich glaube, man sollte diesen einfach wieder mehr wertschätzen und ich hoffe, dass dies in den nächsten Folgen wieder umfangreich getan wird.

    Heiße Grüße aus dem Sexraumschiff

  5. Hallo Jungs,

    nachdem ich nun schon über ein halbes Jahr diesen Podcast höre und auch alte Folgen gehört habe, denke ich, dass es an der Zeit ist, mich zu outen:

    Ich bin hobbymäßig Poetry Slammer.

    Damit habe ich jetzt wahrscheinlich die tiefe Paradies-Creme-Bindung, die ich zu Andi aufgebaut hatte, verspielt (Sahne-Karamell und Zitrone finde ich absolut ekelhaft) und muss mich wohl an Mikkel halten.
    Also hier eine Lied-Empfehlung nur für Mikkel:
    Hundelied von Jason Bartsch

    Liebe Grüße an Mikkel und keine Grüße an Andi
    Brenni

    P.S.: Ich wollte Andi eigentlich zum Geburtstag gratulieren, aber da er mich eh nicht leiden kann, hab ich es gelassen.

  6. Moin Andi und Mikkel,
    bei eurer letzten Top Fünf zu den Studiengang-Klischees habe ich mich so angesprochen gefühlt, dass ich nun auch mal einen Kommentar verfasse.
    Für eure Statistik: Männlich, 19 Jahre, Psychologie Student.
    Und damit wären wir auch schon beim Thema. Wenn ich Leuten erzähle, dass ich Psychologie studiere kommen stets Sätze wie: „Oh Gott, können wir dann überhaupt noch normal miteinander reden, ohne dass du mich komplett analysierst?“ oder „Ach dann kannst du mir doch bestimmt sagen, was mein Traum von Gestern Nacht zu bedeuten hat.“ auf.
    Ich weiß nicht, was euer Bild von einem Psychologiestudium ist, aber ich kann euch versichern, dass ich bis jetzt in keiner Weise gelernt habe, wie ich tief in die Seele von Menschen schauen kann.
    Bisher habe ich tatsächlich deutlich mehr biologische oder historische Themen, oder auch die von vielen gefürchtete Statistik behandelt. Und die typischen, psychologischen Vorlesungen, wie man sie sich vorstellt, waren dann doch tatsächlich eher langweilig für mich, da es doch zu großen Teilen sehr offensichtliches Zeugs war. Deshalb muss ich sagen, dass ich die biologischen Aspekte deutlich interessanter finde.

    Was sind denn eure Vorstellungen von diesem Studium? Und von Andi wissen wir ja, dass er großer Fan davon ist, Menschen zu manipulieren, deshalb frage ich mich, ob ihr Beiden euch schon weitergehend mit Sozialpsychologie beschäftigt habt.

    Schöne Grüße, macht weiter so und „Danke!“ für eure unterhaltsamen Gespräche.

  7. Hallo Mikkel, hallo Andi!
    Aufgrund der aktuellen Situation und dem übermäßigen Output vieler Podcaster bin ich mit DDD etwas in Verzug geraten. Nun habe ich jedoch innerhalb von 6 Stunden die letzten 10 Folgen (auf zweifacher Geschwindigkeit) am Stück gehört und ich muss sagen…mein Gehirn fühlt sich etwas matschig an, aber ich bereue nichts!
    Euch noch einen schönen Tag 🙂
    Rieke
    Für die Statistik: weiblich, 19, Ökotrophologie-Studentin (Ernährungswissenschaften)

  8. Für die Statistik: männlich, 36, aus Berlin, Sachbearb. bei einer Versicherung

    Nabend die Herren und Hund,
    habe es endlich geschafft sämtliche Folgen des DDD und Pietcast der letzten Jahrhunderte nachzuholen und sehe mich jetzt deswegen auch dazu berechtigt nen Kommentar zu schreiben.

    Fanta Lemon schmeckt wie Sprite? Nich so viel Falaffel und Paradiescreme essen scheint nich gut für die Geschmacksnerven zu sein.

  9. Hallo ihr!
    Mein Freund und ich überlegen unsere Beziehung zu öffnen.
    Was haltet ihr von einer offenen Beziehung?
    Was würdet ihr eurem Partner für Regeln geben? 🙂
    Allerliebste Grüße

  10. Hallo Tommi und Felix,

    Aus bisher unbekannten Gründen scheinen diesen Sommer alle Festivals nicht stattzufinden. Das trifft euch beide (insbesondere Tommi mit seinem Sexraumschiff) sehr hart. Aus diesem Grund wäre ich für eine Top 5 der Getränke die aus dem Trichter getrunken werden.

    Für die Statistik:
    Männlich, 23, Physiker

  11. Hallo zusammen,

    für die Statistik: männlich, 23, Controller.

    Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass wohl einige Kommentierbols das Konzept hinter -bol nicht ganz verstanden haben. Da wird zwar gerne die Endung an ein typischerweise männliches oder weibliches Wort angehängt, aber die vorausgehenden Wörter werden nicht angepasst.

    Kleines Beispiel:

    der Feuerwehrbol

    Dabei müsste doch eigentlich durch das -bol ein neutrales Wort werden, also beispielsweise das Feuerwehrbol heißen.

    Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit, bei Fragen dürft ihr euch gerne an jemand Anderen wenden.

  12. Hallo Andi,
    Hallo König Mikkler von Fjördenbruch,

    in der letzten Folge hat Andi gemeint, dass Fanta Lemon nach Sprite schmeckt. Ich muss dem widersprechen. Sprite hat einen Zitronengeschmack, bei dem der Bitter-Faktor durch massig Zucker (extrem süß) übertrumpft wird. Fanta Lemon hingegen hat einen leicht fruchtigen Geschmack mit einer leicht bitteren Note, die man auch bei Zitrusfrüchten vorfindet. Ich muss jedoch sagen, dass die Billig-Limonade vom Netto, bezogen auf die Geschmacksrichtung Lemon, wesentlich besser schmeckt und auch farblich (grün) eher passt. Wenn sich Andi jedoch weiterhin durch Fanta-Sorten schlagen möchte, dann empfehle ich ihm Mango. Zwar mag ich den Geschmack von Mango nicht, aber Fanta Mango ist die Falafel unter den Fantas. Vor Erdbeere oder jeglichen rot-gefärbten Geschmacksrichtungen von Fanta sollte sich Andi in Acht nehmen. Die sind richtig bösartig!

    Ich habe Mikkel letzte Woche ausdrücklich für seine Gewichtsreduktion gelobt und gemeint, dass er zum Bestaunen seiner Leistung 25kg Butter kaufen soll, wo ihr meintet, warum nicht 25kg Falafel oder Chips? Die Antwort ist denkbar einfach: Welcher normale Mensch, abgesehen von Helmut Kohl und Pedda Smits, würde 25kg pure Butter mampfen? Und wie wahrscheinlich wäre es, dass Mikkel direkt die 25kg Falafel schnabuliert? Genau.

    Ansonsten war das wieder eine lustige und entspannte Folge des DDD. Danke dafür. Als zukünftige Themen wäre ich an eure lustigen Einfälle zum Demo-Wahnsinn in Stuttgart und ggf. der Thematik „Menschen, die im Supermarkt ihren Mundschutz nicht richtig tragen können“ interessiert. Doch das wäre wohl eher Thema für eine weitere DDD-Folge, da ihr diesen Kommentar wohl erst am Ende eures Podcasts lesen werdet.

    Ich wünsche auch freundlichen Bols ein schönes Wochenende.

  13. Für die Statistik:
    Männlich 27
    184cm groß
    Aus Düsseldorf
    Mechatroniker für Kältetechnik

    Könntet ihr mal eure Top 5 Nudelauflauf Rezepte vorstellen?

  14. Für die Statistik:
    Männlich 20
    185 cm groß
    Aus der Eifel
    Mag Otter

    An Mikkel: Wie bist du auf die Idee gekommen Hidden Worlds zu schreiben bzw was diente dir als inspiration?
    An Andi: Was würdest du für ein Buch schreiben, wenn du eins schreiben müsstest?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.