#117 – Olympisches Raufen

Ich war in Köln, habe verdammt viel erlebt, Leute getroffen. Andi war zuhause und hat gewartet. Alles beim Alten also beim Dilettantischen Duett! Wir reden über meinen abenteuerlichen Kampf mit der Badewanne. Außerdem gibt es eine lange und ausführliche Diskussion über den Auftritt von Luc Mogritsch im ZDF Fernsehgarten und wir werden ein bisschen Alpha.

15 Gedanken zu „#117 – Olympisches Raufen“

  1. Hey ihr Zwei,
    Ich bin gerade in den USA und höre euren Podcast auf den Flügen und auf den längeren Fahrten zwischen den verschiedenen Städten. Der Podcast ist für mich eine willkommene Ablenkung auf den langen Fahrten bzw. Flügen. Daher auch meine Frage:
    Was inspiriert euch dazu den Podcast weiterzuführen? Ist es das Wissen, andere Leute besser durch den Tag und zum Schmunzeln zu bringen, oder macht ihr es da Euch die verschiedenen Themen wirklich interessieren und ihr uns an euren Diskussionen und Gedanken teilhaben lassen wollt?
    Liebe Grüße Jonah

  2. Hallo ihr zwei Lappi und Kompi weiße Podcaster. Ich wollte mal fragen ob Andi auch das Finale von Promi Big Brother gesehen hat und ob er den Sieg von Janine Pink verdient findet.

  3. Tldr: Lest das alles, sonst versteht man nix 😛

    Kleiner Nachtrag zur Folge 116:
    Da ging es ja um die Reportage der Kölner Fahrrad Cops.
    Ich bin selbst ein Polizist und ich muss sagen, dass die sich nicht 100 % korrekt verhalten, meiner Meinung nach.
    Dass der Beamte von dem Herrn im lauten Auto 55 € verlangt hat ist rechtlich in Ordnung. Nennt sich „Verursachen unnötigen Lärms“, Regelsatz des Verwarnungsgeldes sind 20€. Der Regelsatz kann aber im Ermessen der Beamten bis auf 55€ erhöht werden. Alles darüber läuft über die Bußgeldstelle bzw die Stadt.
    Und ansonsten zu der Szene mit dem „Fahrräder abstellen verboten- Schild“, ich bin der Meinung wir haben eine Vorbildfunktion und sollten uns so verhalten…
    Grüße aus einer Stadt in der Nähe von Detmold (scheinbar Andis neuer Lieblingsstadt)

  4. Hey ihr zwei Genies!
    Wenn ihr ein Wort für immer aus den Köpfen aller Menschen und Bücher und sonstiges der Welt löschen könntet, welches wäre das?
    Gruß Shitface

  5. Hallo Mikkel und Andí,
    ich hab, nach dem ich letzte Woche den Titel des Urin Medizin Buches rausgesucht habe, verstörende werke wie „Das Sperma Kochbuch“ oder „Natural Harvest“ was das selbe Thema hat und lustiger weise ein Puddings als Cover.

    Frage:
    Was wäre euer Kochbuch mit Körper eigenen Produkten und wie wäre der Titel z.B. Alles im lot wir backen mit kot.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Benedikt

  6. Hallo ihr Drei,

    mein Bruder wird bald Vater und mein Cousin hat verschiedene „Ersatznamen“ aufgeschrieben. Mein Bruder meinte, dass ein Name fast dem wirklichen Namen entspricht. Einer der aufgeschriebenen Namen war Mick. Nun sagt er, dass es ein nordischer Name mit einem M am Anfang wird.
    Ist es also möglich, dass mein Neffe Mikkel bzw Mickel heißen wird?
    Plot twist; Ich heiße Mika, Abkürzung für Michael. Genau wie Mikkel. Theoretisch werden wir dann beide gleich heißen.

    Lol

    Mika

  7. Moin,

    müsst ihr Beiden nicht eigentlich noch schnell, bevor Mikkel zu den RBs wechselt, Merch rausbringen um den vollständigen Influencer-Lebenszyklus zu durchlaufen?
    Solltet ihr Merch planen, muss ich mir leider einen neuen Podcast suchen.

    Viele Grüße

  8. Hi Andy und Miguel,

    als ich letzte Woche von den Umständen um den Weltrekord fürs Arm hochhalten gehört habe, fand ich das ganz schön unfair. Diese Person hat einen ganz klaren Vorteil allen anderen Kandidaten gegenüber, weil sie ja den Arm gar nicht runternehmen kann.

    Aber etwas anderes stört mich noch daran: Bedeutet das, dass der älteste stumme Mensch auf der Welt auch gleichzeitig den Weltrekord für die längste Zeit, ohne was zu sagen hält?
    Und wie ist das mit Menschen, denen ein Bein fehlt? Gibt es Weltrekorde für die längste Zeit auf einem Bein? Und zählen da Prothesen? Klären Ärzte einen darüber auf, wenn man sich für eine Prothese entscheidet, dass man damit eventuell die Chance auf einen Weltrekord aufgibt?

    Kann sich unser Kerrygold-Kundschafter damit bitte beschäftigen? Wenn er mit der Mockridge-Management Thema fertig ist, natürlich.

    Grüße, Tom

  9. Tach Mikkel und der andere,
    Mit Ü 30 bin ich wohl einer der älteren Zuhörer von euch und Möchte euch eine kleine Geschichte erzählen.Gestern kam unser Sohn ( 11 Jahre) mit seinem Fahrrad auf den Hof geschoben. Lenker schief,Vorderreifen Platt, Hinterreifen auch und der Schlauch des Reifens hat sich um Kette, Gangschaltung und Zahnkranz gewickelt.Auf meine Frage wie es passiert sei bekam ich die Antwort.“Ich bin ganz normal auf dem Fahrradweg gefahren und auf einmal gab es einen Knall ich hab mich überschlagen und so ist das passiert.(Typische Alarm für Cobra 11 Aktion halt das Kind hatte nicht einen Kratzer)Nun zu meiner Frage…Was hattet ihr früher als Kinder für kreative Ausreden die euch eure Eltern nicht geglaubt aber auch nichts gesagt haben weil es eher Lustig war.

  10. Da fahre ich mit meiner Freundin durch Hamburg auf dem Weg zum Muddy Angel-Run und wen sehe ich dort? Den männlichen Mikkel, Falafel-Fikkel mit seinem Mops, Oskar.
    Nachdem ich voller Erstaunen aufrief wurde ich von der Seite angeschnauzt, warum ich denn so schreie.
    Wie könnte ich sonst, wenn ich dieses Idol sehe???

    Achso Andi ist auch ok.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.